28 März 2013

Die Tomaten umsetzen

Es wird Zeit für ein kleines Update von meiner Tomatenzucht! Ich komme zwar heute erst dazu euch zu schreiben, aber umgetopft habe ich die Tomaten bereits vorletzten Sonntag, also vier Wochen nach der Aussaat.

Zu meinem ersten Post hatte mir Iris geschrieben, sie hätte aufgegeben weil sie nur "dünne Fäden" hatte. Liebe Iris, sahen die so aus?


Das sind meine Tomaten noch in der Aufzuchtschalte als sie 4 Wochen alt waren. Zwar hätte ich sie schon etwas eher umsetzen können, doch wenn sie so aussehen, ist das gar kein Grund zur Aufgabe! Alle Samen, die ich ausgesät habe, sind auch nicht aufgegangen bzw. zwei erst verspätet und einer hat sogar erst Anfang dieser Woche gekeimt, nachdem ich schon umgetopft hatte! Der muss sich wohl irgendwie eingeschlichen haben :-)

Dieses Jahr habe ich die Tomaten mal in kleine Töpfe aus Kokosfaser gesetzt. Da die Wurzeln später durch sie hindurch wachsen sollen, hoffe ich kein weiteres Mal mehr umsetzen zu müssen, sondern kann sie so komplett in größere Töpfe setzen. Beim diesem Umsetzen aus der Anzuchtschale, habe ich die kleinen Tomatenpflanzen vollständig mit der Erde rausgeholt und nach unten in die Töpfe gesetzt. Dann wird Gartenerde (dicke Klumpen wieder zerkrümmeln) bis zum Rand aufgefüllt, so dass nur noch die ersten kleinen Blättchen rausgucken.

Das ist ein wichtiger Tipp, denn die Tomaten bilden am Stengel weitere Wurzeln aus und ihr verstärkt somit deren Wachstum.


Als ich das erste Mal gegossen habe, ist bei mir allerdings die Erde zusammengesackt. "Halb so wild" dachte ich mir, "dann fülle ich das nächste Mal direkt mit Kompost wieder bis nach Oben auf." :-D

Noch eine Kleinigkeit zu den Töpfen: Ich habe gelesen, dass sie feucht sein sollen, da sie so weicher sind und die Wurzeln besser hindurch wachsen können. Ich goß deswegen natürlich gut an... sehr gut an .... tja, und ein paar Tage später hatte ich Schimmel an den Töpfen. *schreck* Ich habe nämlich nicht bedacht, dass die Pflanzen noch gar nicht groß genug sind, um so viel Wasser aufzunehmen. Zum Glück habe ich das mit einer sofort eingeleiteten Rettungsaktion in den Griff bekommen: Ich stellte die Fußbodenheizung etwas höher und goß solange nicht mehr, bis die Erde wieder normal trocken war. Der Schimmel ist glückseidank weg gegangen und die Pflanzen wachsen munter vor sich hin *puh*

Wie siehts denn bei euch aus -einige haben doch auch Tomaten ausgesät?

(-: Grüßchen Naddel :-)

Kommentare:

  1. Nein, ich bin zu faul und kaufe lieber schon große Pflanezen im Frühling, geb ich auch zu.
    Aber die Idee mit den Kokustöpfen kannte ich noch nicht.
    Deinen Kommi zum Zucker fand ich klasse. Es sind kleine weiße Kerzen in Herzform, kein ZUCKER!!!
    Aber es sieht auf den ersten Blick wirklich so aus.
    Sei lieb gegrüßt, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Da warst Du ja schon viel fleißiger als ich! Meine Tomaten sind immer noch in der Aufzuchtschale und das, obwohl ich sie schon früher angesetzt habe als Du und auch 3-4 Samen in ein Kästchen gepflanzt habe. Dafür sieht es auch inzwischen wie ein kleiner Urwald aus. Wird also Zeit, dass ich sie auch endlich umtopfe.
    Ich hoffe, wir können dann bald eine Tomaten-Tausch-Aktion starten ;-) So haben wir dann im Endeffekt Beide noch mehr verschiedene Sorten. Ich freu mich schon!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Naddel,

    vor ein paar Jahren hab ich mir noch die Mühe gemacht und alles ausgesät.
    Damit die Kinder sehen wie sowas wachsen kann.
    In der Zwischenzeit kauf ich vorgezogene Tomaten und setz sie in meine Balkonkästen. Aber der Tomatenkonsum bei uns nimmt Ausmaße an, da müsste ich ein ganzes Feld bepflanzen. Wir lieben diese roten kleinen Kugeln.

    Ich wünsch Dir eine erfolgreiche Tomatenernte (wenn es dann mal soweit ist).
    Aber jetzt wünsch ich Dir zuerst frohe Ostertage und eine erholsame Zeit.

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Naddel!
    Ich habe in diesem Jahr auch vor einen Tomatenpflanze zu kaufen!
    Sie selbst zu ziehen wäre mir zu aufwendig oder wie sagt Nicole: "zu faul" selber zu ziehen;-)))
    Eine wundervolle Osterzeit wünsche ich dir!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Naddel,

    bin leider auch zu faul um sie mir selbst zu ziehen - kaufe sie meist etwas größer. Obwohl es nichts besseres gibt, als Tomaten aus dem eigenen Garten :-)
    Wünsche Dir noch Frohe Ostern.
    Lieben Gruß
    Angela

    AntwortenLöschen
  6. drachenherz.blau29 März, 2013

    hallooo mein herz
    das ist eine sehr gute arbeit.meine sind gerade am rausgucken nur die sonnenblumen
    sind sehr vorwitzig und wachsen wie unkraut. bei uns gab es die letzten tage ganz
    gut sonne da wurde das wasser in den behältern wärmer und schon schlüpften die flöhe,es wimmelt nur so.ich kann es kaum abwarten das es wärmer wird und man nach
    draussen kann.der bauer hat den wald gelichtet da habe ich die erlaubnis die vielen
    yamadoris ausgraben zu dürfen,befor die planierraupen alles platt machen.
    alles liebe schöne tage auch für alle anderen mitglieder und nicht mitglieder viel
    liebe und gesundheit. gruß

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag Tomaten sooo gerne - aber ich kaufe sie...
    Einen gründen Daumen habe ich leider nicht.

    Wünsche dir schöne Ostertage mit deinen Lieben,
    viele Grüße Babs

    AntwortenLöschen
  8. Die sind ja schon schön kräftig, liebe Naddel! Wir haben letzte Woche erst ausgesät und hoffe, dass das noch was wird...

    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein tolles Osterfest und ganz viel Sonne!

    Liebe Grüße, Juliane

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Naddel!
    Dieses Jahr habe ich keine Tomaten vorgezogen. Davor die Jahre schon. Ich finde, durch Ausprobieren lernt man so viel, stimmt's? Eigentlich kann man nicht all zu viel falsch machen, denke ich. Und es macht so Spaß, wenn man sie wachsen sieht, die kleinen Plänzchen...:-)!
    Du berichtest doch sicher, wie sie dieses Jahr unter den Wetterbedingungen wachsen, oder? Ganz viel Spaß dabei - hätte ja auch Lust, doch ob ich es schaffe ... . Sag, hast Du schon das Wichtelgeschenk geöffnet? :-)
    Herzliche Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  10. Dankeschön für deine lieben Kommentare... Also diese Arbeitsplatte gehört zu dem Tresen der in meiner Küche steht... Und ja, diese Sonnenstrahlen, das war einer der wenigen Tage, an dem die Sonne wirklich mal schien.

    Ich hoffe du hattest ein paar schöne Ostertage und liebe Grüße
    Juli

    AntwortenLöschen