27 Mai 2014

Ein Blick in den Vorgarten

Gestern regnete es bei uns wie aus Eimern und heute war nicht viel besser. Die sonnigen Tage scheinen wieder vorbei zu sein und der diesjährige Mai kommt mir vor wie ein April! Da ist es sehr gut, dass ich am Wochenende das Wetter genutzt habe, um ein paar weitere Gartenbilder zu knipsen.

Ich habe euch ja schon meine Terrasse unter dem Balkon gezeigt und dort gehen wir zuerst kurz hin, weil ich zwei Neue habe ...


Eine wunderbare Farbkombination von Gelb, Creme, Puder und Rosa
...hach, ich kann 'se garnicht genau beschreiben

"True love" heißt die Rose und ich war direkt verliebt in sie. Die Farbe, ein Gelb-Rosa-Puder-und-Creme-Gemisch, hat mich gleich fasziniert. Als ich aber auf den Preis schaute war ich verunsichert. "Irgendwas stimmt da doch nicht", war ich mir sicher und schlich hin und her. Bestimmt eine Stunde untentschlossenes Gaffen später, nach dem immer wieder ein Stamm im Wagen irgendwelcher Kunden landete, sah ich eine Frau mit drei (!) Stämmchen zur Kasse flitzen. Damit war mein Gierneid ausgebrochen. Mir egal, ich nehme mir jetzt auch zwei Rosenstämmchen mit!! Für fünf Euro 's Stück soll man nicht meckern, oder?

"True love" erwischte mich direkt.

 Ok, das war es von dieser Terreasse. Noch ein kurzer Blick durch die Balkontreppe zurück...

Blick durch die Balkontreppe Richtung Garten

...und umgedreht, wir gehen zum Vorgarten!

Kurz nach dem Einzug ins Haus ist mit eines der ersten Dinge die Planung und Gestaltung des Vorgartens. Ehrlich gesagt, hatte ich nicht viele Ideen was die Bepflanzung angeht. Daher hatte ich natürlich selbst im Internet recherchiert und versucht das ein oder andere für den Vorgarten zu planen. Viele der Stauden und Büsche haben wir geerbt bzw geschenkt bekommen. Dennoch sind sie gut integriert und mein Broemmel und ich freuen uns nach wie vor über unseren Vorgarten. Ich dachte daher, heute gebe ich mal etwas zurück und zeige unseren Vorgarten für andere Bauherren und -damen, die sich orientieren wollen.



Erst ein Kiesbeet, dann Pflanzsteine direkt am Haus
Der Weg führt ums Haus herum. Direkt am Haus legten wir entlang einer Hälfte am Haus Kies und an der Anderen stehen zwei Reihen Pflanzsteine, weil dort ein Kellerfenster ist. In den Pflanzsteinen habe ich insgesamt vier Rosen im Wechsel mit Lavendel und Nelken gepflanzt. Wobei ich Anfang Frühling drei neue Rosen gepflanzt habe. Zwei waren mir bereits vorletzten Winter kaputt gegangen und eine habe ich umgesetzt, weil ich übersehen hatte, dass sie eine Kletterrose ist.


In den Pflanzsteinen wachsen Rosen, Lavendel und Nelken.

Rose "Arthur Bell" riecht wunderbar zitronig
Sie blüht von gelb bis creme, fast weiss am Ende

Der Lavendel blüht fast.
Ich erkenne in den Blüten teilweise kleine Fratzen (Gesichter) ...

♥ Teneriffa Nelken mag ich sehr gerne

Übrigens die Nelken sind mein Mitbringsel vom Bloggertreffen in Koblenz...



"Rosa Schneewittchen" mit weisser Blüte
und leider Läusen...
Tja, es ist wohl nicht zu übersehen: Läuse! Hat jemand gute Tipps? Spritzen will ich nicht und Jauche ansetzen ...gut, das will ich wohl maaal ausprobieren, aber nicht ständig machen und Zeit dafür aufwenden. Habe was gehört von Ohrenkneifern als natürlicher Feind, hat da wer Erfahrungen?

Doch vor den Tipps, schaut euch noch den Vorgarten von der anderen Seite aus an.

Vor dem Haus ausserdem ein zusätzlicher Parkplatz.
Praktisch und günstig mit Rasengittersteinen

Wie gesagt, Kiesbeet und Pflanzsteine direkt am Haus. Davor ist eine zusätzliche Parkfläche mit Rasengittersteinen entstanden. Vor dem Umbau hatten wir sowas nicht und nun ist die Fläche super praktisch! Zum einen Entlastung, da  wir auf unserem Hof nur hintereinander parken können und zum anderen ist ein Parkplatz für Gäste da. Der Rasen wird bei uns eigentlich nicht gelb, weil die Autos dort nicht ständig stehen. Mit den Gittersteinen ist das insgesamt eine sehr günstige Alternative und stellt auch keine bebaute Fläche im Sinne von Abwasser etc bla bla *behördenkram* dar ;-) 

Jetzt noch das Beet daneben. Treten wir mal näher ran und schauen genauer. Da ich finde, dass Fotos von fremden Gärten mit vielen grünen Pflanzen oft wie eine einzige grüne Bildfläche wirken, war ich so frei meine Pflanzen zu beschriften.

Mein Vorgartenbeet.
Wert habe ich auf Blühendes für die eher dunklen Jahreszeiten gelegt.
Mir war es wichtig, für das Vorbeet Pflanzen zu finden, die im Frühjahr und Winter bzw. späten Herbst blühen. In den dunklen Jahreszeiten verbringe ich -seien wir ehrlich- ganz wenig Zeit im Garten. Aber ich verlasse ziemlich jeden Tag das Haus und kehre natürlich wieder zurück. Dabei sehe ich jedes Mal meinen Vorgarten. Und genau für diese Augenblicke will ich Farbtupfer an den kurzen und dunklen Tagen !

Deswegen habe ich mich bspw. für eine Zaubernuss entschieden. Ein Strauch der 2m wird und schon im Januar blüht.  Kurz danach schauen die Muscari vorbei, bald gefolgt von Narzissen, Tulpen und der Magnolie. Diese ist ein Baum und wird 4 bis 5m hoch. Im Moment ist meiner allerdings noch etwa so groß wie ich. Ebenfalls im Frühling blühen auch die Azaleen. Nicht auf dem Bild zu sehen ist eine Hortensie und weitere Fette Hennen und Crysanthemen, welche im (Spät-)Herbst blühen. Ausserdem sind deren Blütenstände sehr dekorativ im Winter und brauchen nicht herunter geschnitten werden. Alle anderen Stauden machen im Winter oberirdisch Platz wenn sie sich zurück ziehen. Dadurch habe ich freie Fläche, auf die ich Schnee schaufeln kann ohne etwas kaputt zu machen, wenn Parkplatz oder Gehweg im Winter frei gemacht werden müssen.

Die gelbblühende Staude ist die Einzige, deren Name ich nicht weiß.

Zum Bordstein hin habe ich im Frühling jeweils drei Immergrün (Bodendecker) und eine dieser gelb blühenden Staude im Wechsel gepflanzt. Ich hoffe, wenn der Bodendecker dicht gewachsen ist, dass die Erde nicht mehr vom Wasser auf den Gehweg gespült wird.


Die Hosta wird bald blühen

Momentan sind nur die Rosen fleißig ansonsten herrscht gerade eher einer blütenfreie Zeit. Aber es dauert nicht mehr lange. Die Taglilien bilden schon Triebe und auch die Hostas stehen kurz davor.

Wir sind einmal rum.
Vom Bürgerweg tritt man durch den Rosenbogen in unser Reich.

Ihr habt es nun geschafft! Vom Rosenbogen aus sehen wir nun wieder die Balkontreppe. Abschließend verlinke ich mich und nehme mit diesem Rundgang am Blogevent "Zeigt her eure Gärten" von Lililotte und Mila Liebe teil (nachträglich auch mit meinem ersten Terassenpost).

 Zum Abschied zeige ich euch noch ein paar Bilder meiner Kletterrose, die dieses Jahr wieder schön blüht. Das ist nämlich die, die ich versehentlich falsch gekauft und aus den Pflanzsteinen umgesetzt habe.

verschiedene Blickwinkel und Bearbeitungen
meiner Rose


Viele liebe Grüße
eure Naddel




Nachträglich verlinkt mit Ines "show me your garden"


Kommentare:

  1. Dein Garten ist sehr schön bepflanzt!!! Ich werde dieses Jahr einen weiteren Versuch mit Blumen machen, da ich ja Solarleuchtenstecker von meiner Schwiegermama bekommen habe und Kübel nur mit den Steckern drin ja nicht grad attraktiv sind. Allerdings ist mein Daumen alles andere als grün und beim letzten Versuch haben die Pflanzen es nicht überlebt! Na ja, ich hoffe das Beste! Dir wünsche ich weiterhin viel Freude an deinem schönen Garten!!!
    LG Jeannette

    AntwortenLöschen
  2. hallo mein grüner finger daumenfinger

    lob und bewunderung ich neige mein ergrautes haupt. toll das du dich nie für garten und grünes interessiert hast - super.
    hab ein geschenk vorbereitet und hofe dir gelingt es zu beenden. neugierig-freu.
    bis daaaan mein hübsches kind.
    gruss und kuss mama

    übrigens meine blauen iris sind herrrrrliiiich. must unbedingt ein foto für dein blog machen.
    bdasa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Naddel,
    toll ist ein Garten. Rosen Lavendel und Nelken, das passt doch immer
    Und gegen Läuse mach ich folgendes: Ich red viel mit Ihnen und sag
    immer, sie sollen doch in Nachbars Garten gehen und schwupp - sind sie
    weg!!! :-)) Ne quatsch, das geht leider nicht - aber was gut hilft: Eine
    Gießkasse voll Wasser mit einigen Spritzern Spülmittel drin über die
    Pflanze gießen, da gehen die Läuse kaputt.
    Versuchs doch mal....
    Ganz liebe Grüße Chrsitiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normales Spülmittel? -Na, ich werde es ausprobieren!

      Löschen
  4. Naddel, ich bin erschlagen von Deinem Post. Den muss ich mir gleich nochmal in Ruhe anschauen...
    Du hast wirklich alles ganz genau geplant und dann gepflanzt. Klasse. Hätte ich auch mal so machen sollen...grins. Ich kaufe immer und überlege dann, ups, wo soll es hin...
    Gegen die Blattläuse hilft Spüli mit Wasser vermischt, einfach gut gießen, natürlich von oben. Da gehen sie meistens von weg. Wenn nicht, hilft nur Blattlausspray, gibt es jetzt aber auch so, dass die Marienkäfer überleben, und nur die Läuse sterben.
    Einen schönen Garten habt Ihr, genieße ihn und hab einen schönen Tag,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also 'ganz genau' geplant habe ich ich eigentlich nix :-o ;-) ich habe wohl Anregungen und so weiter gesammelt und deswegen wusste ich auch, dass ich im Vorgarten eher was für die dunkle Jahreszeit wollte. :-)

      Löschen
  5. Hallo Naddel,
    du hast aber einen tollen Garten.
    Besonders beeindruckt bin ich von deinen Rasengittersteinen, weil dort der
    Rasen so schön wächst. Wir haben diese Steine auch auf unserem Stellplatz allerdings könnte ich nie ein Foto davon zeigen, bei uns wächst da nämlich nur Löwenzahn.
    Ansonsten hast du ja alles bis ins kleinste Detail geplant und es ist wunderschönes dabei heraus gekommen.
    Ich wünsche dir morgen einen schönen Feiertag.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmh, dabei mäht und wässert mein Broemmel den Rasen dort genauso wie im Garten.
      Wie gesagt, 'bis ins kleinste Detail' habe ich überhaupt nicht geplant. Einiges an Pflanzen sind geerbt oder konnten wir geschenkt bekommen. Es hat sich alles ganz glücklich gefunden :-)

      Löschen
  6. Hallo Nadine,
    wow, ist Dein Garten schon bepflanzt und so "aufgeräumt". Das nenne ich mal einen grünen Daumen.
    Ich habe ja leider keinen Garten, da bin ich schon ein bisschen neidisch ;-(
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  7. Hey Hey liebe Naddel,
    dein Garten ist ja super schön und du hast dir ja mega
    viel Mühe gemacht und alles so schön für uns beschriftet ;)
    Danke!
    Alles ist so top gepflegt, das sieht man!
    Deine Rosenbilder sind wunderschön!
    Hab morgen einen schönen Feierabend,
    Andy

    AntwortenLöschen
  8. liebe Naddel,
    man merkt dir an, dass dein Blogname nicht reiner Zufall ist, du bist wirklich verliebt in dein zuhause und den Garten, den ich total schön finde, du hast so viele verschiedene Blumen und Sträucher darin, herrlich.
    du planst und machst dir unheimlich viele Gedanken, das finde ich sehr beeindruckend.
    Gegen Läuse kämpfen wir hier auch, ich streife öfter mit eingeseiften Fingern die Biester ab aber das hilft nur temporär.
    Wegen des Katers mag ich nichts spritzen.
    nur die Harten bleiben halt im Garten ;O))
    hab schöne Tage, ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Naddel,
    dein (Vor-)Garten ist wirklich wunderschön, und dank Deiner Beschriftungen kann ich nun gleich ersehen, um was es sich hübsches handelt.
    Mit dem Immergrün habe ich übrigens sehr gute Erfahrungen gemacht. Da ich ein abschüssiges Terrassenbeet habe hat es mir anfangs, als noch kaum Pflanzen im Beet waren die ganz Erde nach unten gespült. Seit sich das Immergrün schön ausgebreitet hat, bleibt alles schön an Ort und Stelle, trotz Dauerregen. Ausserdem sind die blauen Blütchen wunderschön im Frühjahr.
    Buchs liebe ich sowiso und Lavendel und Rosen kann ich einfach nicht genug haben. Meine Gertrude ist aufgeblüht...HURRA!
    GLG und geniesse deinen Garten auch weiterhin!
    Brigitte, die ebenso verzweifelt ein Wundermittelchen gegen die Blattläuse sucht, aber eben auch nicht zur chemischen Keule greifen will ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Urks, ja, solche Läuse hätte ich auch zu bieten ;o)) - aber ansonsten: Ein TRAUMgarten und deine Verliebtheit in die Neuzugänge kann ich gut verstehen!
    Alles Liebe,
    Traude

    AntwortenLöschen
  11. haalölleeee
    mei scheeeen das bei mir vorbei GSCHAUT host,,freu,, freu
    UND an scheeeena GARTEN host,,,,
    sooo gmiatlich,,, wird di glei SCHPEICHERN;;;;
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Naddel,

    Dein Garten ist so schön! Die Bepflanzung sieht gut durchdacht aus. Ich bin da ja eher ein Pflanzchaot. Gegen Blattläuse sammle ich alles an Marienkäfern was ich finden kann. Ansonsten streife ich die zwischendurch immer mal wieder ab.
    Wünsche dir ein sonniges Wochenende!
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marienkäfer!
      Die habe ich dieses Jahr irgendwie noch gar nicht viel gesehen *grübl*
      werd mal recherchieren.

      Danke für die Erinnerung :-)

      Löschen
  13. Liebe Nadine,

    hach, seufz, wenn wir doch auch schon so weit wären :-). Ja, ich muss mich einfach gedulden, denn der Garten, bzw. der Vorgarten kommt ja dann erst nächstes Jahr dran. Es sieht herrlich aus. So ein schönes Beet würde mir auch vorschweben. Ja, Blattläuse sind einfach ein Problem und irgendwie immer da. Wenn es mir zu bunt wird, dann nehm ich einfach den Gartenschlauch und versuche sie mit dem Wasserstrahl abzuspritzen :-) Ein schönes, hoffentlich sonniges Wochenende wünsche ich Dir.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Naddel,
    danke, dass Du und auf einem Rundgang durch Deinen Garten mitnimmst. Schön habt Ihr's. Kann ich total verstehen, dass Du die Rosenstämmchen mitgenommen hast. Bei dem Preis und so einer schönen Farbe! Ich wünsche Dir ein schönes sonniges Wochenende. Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Naddel,
    was ich neulich noch zu schreiben vergessen haben: Die Idee mit den blühenden Vorgarten-Pflanzen für die dunkle Zeit im Jahr finde ich genial! So, und jetzt lass dir HERZLICH danken für deine vielen lieben Zeilen auf meinem Blog, hab mich riesig darüber gefreut! Und DANKE auch für deine Geburtstagswünsche an Herrn Rostrose! Wenn du wissen willst, wie / wo wir "gefeiert" haben, kannst du das jetzt bei mir sehen :o) (Und ich hoffe, das mit der Provence-Überzeugung kriegst du bei ihm hin ;o))
    Alles Liebe und
    guten Start in den JUNI!
    Traude
    ♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, etwas Buntes im Winter finde finde toll!

      Besonders im Januar und Februar finde ich es oft trostlos,
      davor ist viel wegen Weihnachten geschmückt, aber dann?

      Wie schön, wenn dann die Zaubernuss mich mit ihren gelben
      Blüten anstrahlt :-)

      Löschen
  16. Einen traumhaft schönen Vorgarten hast du <3
    Am Besten gefällt mir der Lavendel, ich liebe Lavendel einfach!
    Die Tage gibt es auch ein tolles Rezept damit bei mir auf dem Blog ;)

    Alles Liebe
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Myri,
      da schaue ich bestimmt mal rein.
      Lavendel in der Küche habe ich auch gerade erst "neu" entdeckt.
      LG Naddel

      Löschen
  17. Liebe Nadine,
    Großes Kompliment für deinen wunderschönen Garten, vor allem die schöööööne Kletterrose!!! Da packt mich schon ein bisschen der Neid :-)

    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nadine, danke für die wunderschöne Gartentherapie :) Die Rosen sind fantastisch. Früher fand ich die irgendwie spießig, aber mittlerweile komm ich von denen auch nicht weg. Wir hatten eine pinke Kletterrose für unseren Sichtschutz gekauft, die ist richtig gut gewachsen, aber es stellte sich jetzt raus, dass sie beige/zartrosa ist. Wir lieben sie trotzdem. Schön, dass du mitgemacht hast. Es ist immer wieder schön, neue Blogger kennenzulernen. Alles Liebe, Mila

    AntwortenLöschen
  19. ich bin verliebt in deinen garten! die rosen sind wunderschön und alles ist toll kombiniert, auch von den farben her. da habt ihr wirklich ein kleines paradies geschaffen.

    AntwortenLöschen
  20. wegen den bilderrahmen: das ist echt ne heidenarbeit. ebenso das streichen. man mag kaum glauben WIE zeitaufwändig das ist. aber wie du gesagt hast: danach hat man etwas geschafft, und man weiß es auch und ist stolz, weil man den unterschied sehen kann. so ging es mir auch und das ist ein unglaublich erhebendes gefühl. ich liebe meine neue wohnung. ich glaube ich bin auch verliebt in zuhause ^^

    AntwortenLöschen
  21. wegen den türschildern: keins von den gezeigten ist es geworden. ich wusste nicht, wie man das papier reinfriemeln sollte, es hat dann auch wie aus kübeln geschüttet und ich lag flach mit heuschnupfen, da hat mir mein vermieter ein paar schilder selbst gemalt. so ein wunderbarer alter mann, den mag ich auch :) er hat heute selbstgemachte tartelettes von mir bekommen.

    AntwortenLöschen
  22. haha, wegen der größe der wohnung weiß ich nicht. ein partner könnte eventuell reinpassen (aber bei den kleiderschränken würde es eng werden, meiner ist kaum groß genug für mich selbst XD). aber eine katze passt rein :) ich will mir sehr gerne dieses jahr noch eine zulegen, wenn es klappt und der vermieter einverstanden ist ... aber ich bin angekommen. ich mag dieses gefühl. ich habe es vorher nie so richtig gespürt.

    AntwortenLöschen
  23. ja, momentan könnte ich mir wirklich rein gar nicht vorstellen, hier jemals wieder auszuziehen XD

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nadine,
    fantastisch !!!!!! gegen Läuse helfen Marienkäfer und Flohrfliegen. Kannst du sogar bestellen !!
    und weiter gehts .....

    AntwortenLöschen
  25. Deine neuen Rosen sind wirklich zauberhaft. I am in love!!!
    Danke für den tollen Beitrag!

    Greetings & Love & a wonderful weekend
    Ines
    www.eclectichamilton.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...