07 Mai 2014

Terrassengestaltung: Mediterane Einflüsse unter dem Balkon


Was mache ich mit meinen verschimmelten Blumenzwiebeln?

Ich bin gerne draußen im Garten buddeln und pflanzen. Dabei bin ich gerne ungeduldig: Wenn Samen, Zwiebel oder Wurzel jetzt endlich im Boden sind, dann soll sie auch wachsen -und zwar schnell! ☺

Nun habe ich leider einige Zwiebeln wegschmeißen müssen.
Das tat mir richtig Leid.

Ich hatte sie in kleine Töpfe gepflanzt und in eine freie Ecke gestellt und sich mehr oder weniger selbst überlassen. Einige Zwiebeln schoben tatsächlich bald Grün. Doch danach kam nix mehr.

Nach vier Wochen Wartezeit habe ich es nicht weiter ausgehalten und sie ausgebuddelt. Da stellte ich fest, dass die meisten weich und matschig, sowie teilweise von Ungeziefer befallen waren. Sogar inmitten der Zwiebeln fand ich Nacktschnecken. *bäh*

Ich vermute sie sind kaputt gegangen, weil sie Schimmel abbekamen.
Ich hatte sie mir auf der Frühling-Blumen-Freizeit-Messe gekauft und dann für eine Woche im Keller in der Plastiktüte vergessen. Dabei haben sie Schimmel bekommen, den ich so gut es ging abgerieben habe. Die meisten Zwiebeln wirkten eigentlich gesund und waren fest. 

Sehr schade. Trotzdem waren viele, die ich ausgebuddelt habe, noch fest und ich habe die ein oder andere "freigepellte Zwiebel" einfach weider zurück in die Erde gesteckt. Mal sehen was daraus wird. Vielleicht überlebt ja eine.


Endlich Sonne: Jetzt den Garten genießen

Jetzt kommt noch was aus einer anderen Ecke unseres Gartens. Mein Broemmel hat gestern die Abendsonne für ein paar Fotos genutzt und die möchte ich dir heute zeigen und ein paar Einblicke in meinen Garten geben.

Meine Terrasse mit mediteranen Topf- und Kübelpflanzen

Du siehst unsere kleine Terrasse unter dem Balkon.
Sie liegt Richtung Süden und wir sitzen hier gerne, weil hier die Abendsonne mit ihren letzten Strahlen an längsten scheint.

Foto Mitte: In dem Topf gucken zwei Geranien hervor.
Sie haben auf dem Balkongeländer tatsächlich den Winter überlebt.

Dieses Jahr habe ich dort alles etwas mediteraner gestaltet.
Die Palmen standen bis vor Kurzem woanders, aber sie sind hier besser aufgehoben. An diesem Standort kriegen sie mehr Licht und Wärme.

Die Terrassengestaltung:


Auf Terrasse steht eine kleine Tischgarnitur aus Eukalyptusholz und passend dazu zwei große und die großen Blumenkästen auch aus diesem Holz mit den Palmen. In den Blumenkübel aus Ton wachsen Geranien. Außerdem habe ich ein paar rostige Elemente dazu gestellt:
Ein alter Blumentopf, ein verrosteter Feuerkorb und eine Stange die vom Bau übrig geblieben ist.

Auf dem Tisch stehen zwei Blumenkästen mit Dachwurz, welches ich allerdings noch woanders hin pflanzen will.

Der kleine hölzerne Übertopf hat noch Platz. Vielleicht für einen Oleander?


Einen Hinterhof im eigenen Garten

Auf dieser Seite des Gartens kann ich mir sehr gut eine Art Hinterhof vorstellen.
Der darf durchaus mediteran sein. Ich stelle mir spontan eine Mauer vor, sowie Kieswege, ein paar quadratische Beete, vielleicht mit Buchs eingefasst und einige südländische Pflanzen wie z.B. Oleander.

Die Hortensie im rostigen Topf ist momentan mein absoluter Lieblingshingucker ♥

Die Idee finde ich schön.
Doch mal sehen wann und ob wir es tatsächlich umsetzen, das ist ja immer so eine Sache mit den Ideen & Wünschen.

Die Gesamtansicht. Im Hintergrund sind noch Buchs im Kübel und als Ampel Petunien.
Sie sorgen dafür, dass niemand unter der Treppe her läuft und sich den Kopf an den Stufenecken verletzt.

Ich bin neugierig wie es dir gefällt und nehme gerne Anregungen an?

Ich freue mich über jedes Wort.♥
Liebe Grüße
Naddel

Nachträglich verlinkt mit Ines "show me your garden"

Kommentare:

  1. Hallo Naddel,

    ja was die Zwiebelblumen dieses Frühjahr haben weiß ich auch nicht, aber das ist nicht nur bei Dir so. Ich habe letztes Jahr auch noch viel mehr Tulpen gehabt wie in diesem Jahr......als hätte die jemand aufgefressen aber Wühlmäuse haben wir keine.
    Von daher scheinen die auch kaputt gegangen zu sein. Vielleicht brauchen die im Winter ja auch kalt ? Ich hab keine Ahnung !
    Ansonsten find ich Deine Terrasse wunderschön. Ein Oleander ist nie schlecht....er ist nicht wahnsinnig empfindlich...möchte im Sommer nur viel Wasser haben und hin und wieder Dünger.....und im Winter möchte er halt rein, aber das werden deine Palmen ja garantiert auch wollen, oder ?

    Hortensien find ich auch total schön, hab auch dieses Jahr ne weiße beim L... gekauft und sie fühlt sich im Topf auch richtig wohl.
    Auf den Hinterhof Feeling bin ich schon gespannt denn da kann ich mir derzeit nicht wirklich was drunter vorstellen.....

    So, nun ruft meine Bügelwäsche *seufz* magst Du die haben ???

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Naddel!
    Wunderschön sieht es bei euch aus! Auch wenn mein Herz mittlerweile für weiß & skandinavisch schlägt, gefällt mir der mediterrane Stil draußen immer noch sehr. Die Hortensie im Rostkübel ist wirklich ein Traum, ich kann verstehen, dass du viel Freude damit hast. Die Hauswurze passen anderswo bestimmt besser hin, auf den Tisch würde ich eine schöne Blühpflanze stellen, an der du dich erfreuen kannst.
    Oleander hatte ich früher auch immer, aber bei mir haben sie im Winter immer Spinnmilben bekommen und sind dann letztendlich doch eingegangen. Deshalb gibt es nur noch Olivenbäumchen & eine Orange bei mir. Die sind da unempfindlicher! :-)

    Ganz liebe Grüße
    Daniela!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Naddel!

    Ach, Mensch, das ist so schade mit den Zwiebeln!
    Aber, so etwas kann passieren. Und dafür sind ja die Geranien gut zu Euch! :-)
    Und es sieht schön aus bei Euch draußen!
    Einen Oleander muss es wohl geben! Du hast ihn zwei Mal erwähnt! :-)
    Eine Kiesecke wird sicher richtig toll!
    Ich liebe solche kleinen Sitzecken im Garten! Kieswege sind auch nicht zu verachten.
    Ein Unkrautvlies ist da sicher goldwert.
    Und Lavendel, sowie ein großer Rosmarin (übrigens auch super im Tontopf zu pflegen) dürften bei mir nicht fehlen, wenn ich an die mediterrane Gestaltung denke. Liebe ich aber sowieso beides sehr!
    Dein Rosttopf ist wirklich ein Prachtstück!

    Irgendwann habe ich auch meine runde Kiesecke...:-) ...träum!

    Ich freue mich immer sehr über Deine Zeilen bei mir! :-)
    Bei Dir bin ich auch so gerne, selbst, wenn ich "Aua" habe!

    Genießt Euren schönen Garten!

    Ganz herzliche Grüße und eine tolle Woche!
    Trix

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Naddel,
    jetzt musste ich extra an den Laptop, denn über mein IPad kann ich Dir keine Kommentare mehr schicken, so was Doofes.
    Mache ich aber gerne für Dich!!!
    Deine Terrasse gefällt mir und Abendsonne finde ich klasse. Ich nutze sie abends auch immer aus und muss mich fast in die Tanne drücken, damit ich die letzten Strahlen abbekomme...geht nur auf unsrer kleinen Treppe. die Terrasse hat Südlage.
    Auf dem Tisch finde ich frische Kräuter besser, dann kannst Du beim Essen direkt nachwürzen. Den Hauswurz würde ich in ein anderes Gefäß pflanzen.
    Und Pflanzen, die den Winter hier nicht überleben, haben bei mir keine Chance. Ich müsste sie im Herbst nämlich drei Stockwerke unters Dach schleppen.
    Also dürfen zu uns nur die Harten in den Garten...
    Aber wenn Du eine Unterstellmöglichkeit hast, ist ein Oleander prima.
    Hab einen schönen Tag und Du kannst wieder ein paar Bilder schicken, habe mien Postfach geleert...
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Naddel,

    das sieht richtig einladend aus auf Deiner Terrasse. Ich bin ganz begeistert von Deiner Geranie. Die hat echt den Winter überlebt auf dem Balkon?
    Gottseidank war der Winter nicht so kalt.
    Meinen Dachwurz hab ich in eine Sauciere gepflanzt und den ganz Großen in einen alten Topf mit Löcher im Boden.
    Was Deine Zwiebeln veranlasst haben, sich so zu kränkeln, weiß ich leider nicht.
    Bei mir verschwinden sie nur von Jahr zu Jahr. Vielleicht haben meine Mäuse Bedarf an ihnen.
    Die Idee, die Dir vorschwebt, find ich im übrigen klasse.
    Oleander, ein paar Olivenbäume und helle sandfarbene Steine, dazu ein paar Terrakottatröge und Dein Dachwurz hätte auch schon seinen Platz.
    Mediterrane Kräutertöpfe wären außerdem eine ideale Ergänzung zu den heimischen Kräutern.
    Bleib auf jedenfall an dieser Idee dran. Vielleicht kannst Du Dir noch Inspirationen holen im Urlaub oder auf einem anderen Blog.

    Ich grüße Dich ganz lieb und wünsche Dir noch viele schönen Stunden in Deinem Garten.

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Naddel,
    Deine Terrasse sieht richtig klasse aus!!
    Du möchtest wissen, wen ich bewichtelt habe, es war die
    liebe Bettina von "Katzenfarm" ;-))
    Sehen wir uns in Bochum? Wäre toll!!!
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nadine,

    die Sache mit den Blumenzwiebeln ist ja ärgerlich (aber du wirst bestimmt nie wieder Blumenziebeln in einer Tüte vergessen ;-) ). Passiert ist passiert, ärgere dich nicht zu doll.
    Die Bilder aus deinem Garten sind total klasse geworden und es sieht alles so ordentlich, gepflegt und aufgeräumt aus - das war bestimmt eine Menge Arbeit bis nach dem Winter alles erst mal so schön in Schuss war.

    Danke auch noch für's viele Nachkommentieren auf unserem Blog, wir haben uns sehr darüber gefreut. :-D

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. hallo nadine meine praline

    du bist ganz süss deine idee mit mediterran finde ich ganz toll, in meiner vorstellung deiner idee mit der weissen mauer - setze ich (nicht jedermanns sache) ein rundes fenster,rankgitter und meine klematis, aus einer ecke bei mir in der sie jämerlich vor sich lebt - .unter dem kies würde ich empfehlen teichfolien 1cm sand und dann unkrautvlies darauf kieselsteinchen kleine runde auf denen man barfuss laufen kann.an die wand in halbrund eine kräuter treppe.
    oleander gibt es auch in weiss und im kühlem keller/flur überwintern. dachwurz sieht auf einer shaby terrakotter dachpfanne mit ein paar kieselsteinchen suppi mediterran aus.ooh momentmal zu deiner weissen wand - du hattest es bestimmt in rot gedacht - hast recht oleander in rot vor weiss - super anblick tatsächlich wie in spanien-andererseits es muss daran gedacht werden das alles am oleander GIFTIG ist. jaa postkarten ansicht viele terrakottertöpfe...jede menge mit kräutern und von mir aus unbedingt mediterran anzusehen und ampfehlen buegainvillea (drillingblume sehr mediterran) und dann noch passionsblume. super super ich schmelze dahin in der zukunfts vorstellung der fertigen ecke. oh wäre schön jetzt urlaub zu haben und ab an die arbeit.
    träume schön von ...
    grüsse und küsse mama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe :-)
      Ja ich weiß auch noch nicht rote Mauer oder weiß oder grau. Du hast eine clematis? Die muss wirklich bit such hin kümmern,denn sie ist mir noch nicht aufgehalten *grübl* schau ich beim nächsten mal genauer hin! ;-)
      Herzlichen Dank für deine vielen lieben Worte. Muss noch einiges an Antworten zur Zeit nachholen.
      Gruß und Kuss und Schlaf gut,ich werde jetzt auch ins Bett.
      Nadine

      Löschen
  9. hi
    schon wieder
    PS
    deine zwiebelchen kriegten im topf zuviel feuchtigkeit weil zuwenig platz um luft zirkulieren zu lassen. es MUSS I M M E R gute drainage sein und darüber ein paar kieselsteinchen um das wasser gut wegzubrinegen von der zwiebel und sie trocken bleibt, vor allem bei kühlerem wetter. Auch im garten nach möglichkeit ein paar kiesel unter die zwiebel - die zwiebel zum schutz von mäusen UND wühlmäusen je nach lust und laune auf arbeit -mehrere zusammen oder einzeln- in engmaschigen draht legen und nach oben und seitlichem platz lasend einwickeln - formen wie ein ball - auf kiesel legen - so kommt nichts an die zwiebel um sich daran gütlich zu tun, sie bleibt trocken durch die 1-1,5cm drainage kommen die wurzeln trotzdem gut in die feuchte erde - düngen nicht vergessen. jede blume im topf/kübel gedeiht am besten bei guter drainage und gut durchlüftende erde die mit sand und am besten zeolitkiesel locker/luftig gehalten wird-regelmäsiges giessen und düngen vorausgesetzt.
    ok jetzt schlaf endlich
    gute nacht mama

    AntwortenLöschen
  10. hi
    ich
    schon
    wieder
    PS
    ganz kurz brauchst du noch tomatenpflanzen - bescheid - abholen.
    Kuss
    mama

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nadine,
    deine Gartenecke sieht aus wie in einem Ferienparadies *WOW* und toll !!!!!
    Ich bin mal gespannt, wie sie sich weiter entwickelt.
    Stell dir vor, nachdem ich eben von der Arbeit kam, hab ich Cam geschnappt und wollte heute nochmal Bilder von den Sprößchen machen ..... und *KREISCH* alles wech -abgefressen - zumindest die Blättchen oben - die Stiele sind noch etwas zu sehen - ich werde verrückt ;-////// hab zwar Fotos gemacht, aber man kann nicht wirklich was erkennen. Ich werde mir jetzt noch ganz schnell was überlegen und stülpe mal ein Vlies drüber *o*
    Aber vorher hab ich noch Friseurtermin, dann Vlies-objekt, dann Post mit Bildern von gestern und heute *seufz*
    bis später, gaaaanz <3liche Grüße von Renate
    PS: mit deinen Zwiebeln war ja schade, aber vielleicht kommt aus dem Rest noch was. Ich hab auch schon welche in Plastik vergessen ;-(

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nadine,
    ich hab's ehrlich gesagt nicht so mit pflanzen und Gartenarbeit. Och finde deine Terrasse toll! So schöne große Kübel und schöne Pflanzen.
    Bei uns leben sie leider nie lange. Am besten wären wohl Kakteen, denn gießen vergesse ich auch schon mal. Das ist so lästig!
    Ich bin gespannt, wie es auf deiner Terrasse weiter geht! Tipps gebe ich dir besser nicht.
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nadine,

    oh das sieht herrlich nach Urlaub und Erholung aus. Ich liebe ja den mediterranen Stil und ein Oleander muss da mit hin auch jeden Fall in diesen schönen Kübel hinein. Hortensien mag ich auch sehr gerne und finde die Blüten einfach immer so beeindruckend. Ein Garten muss wachsen und so denke ich wird sich eins nach dem anderen bei Dir einfinden. Zum Zwiebelproblem kann ich leider nix beitragen denn ich kaufe immer gleich die fertigen Blumen, hihihi. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

    Allerliebste Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Hallo du Liebe,
    bin nochmal da *o*
    Ich hatte echt nicht damit gerechnet, dass die fiesen Schleimis ( aber nur die ohne Haus ) im Gewächshäuschen so hoch kriechen. Klima wäre dort optimal gewesen. Jetzt habe ich sie im Wohnzimmer auf der Fensterbank in einem Minigewächshaus und denke, HOFFE das ich noch was retten kann. Es wären auch meine ersten selbstgezogenen Tomaten und dann noch so besondere !!!!!!
    Freu mich immer sehr über deine Besuche und entdecke immer wieder sooooo schöne Post`s in deinem Blog. Im Moment ist die Blogzeit nur etwas knapp bemessen.
    Ich wünsche dir ein herrliches Wochenende und grüße dich
    gaaaanz <3lich, Renate

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nadine,
    da musste ich ja einwenig schmunzeln ;) das hätte
    ich auch gemacht die Blumenzwiebeln in die Erde
    gestopft um zu gucken ob vieleicht noch was kommt!
    Deine Terasse ist klasse und ich finde ein Oleander würde
    noch klasse dazu passen!
    Ich habe dich jetzt bei mir auch in die Leserliste gepackt
    damit ich nix mehr verpasse ;) Seit ich Google plus habe
    habe ich auch keinen Mitgliedbutton mehr oder wie das heißt.
    Werde am Wochenende mal gucken ob mein Sohn mir mal hilft
    denn früher hatte ich das.
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  16. liebe Naddel, über deinen lieben Kommentar habe ich mich sehr gefreut! Dankeschön!!!
    Euer Garten sieht ja total schön aus, viele schöne Details erkenne ich da, und so liebevoll bepflanzt!!
    die weiße Hortensie gefällt mir auch sehr gut, ich mag sie in weiß auch so gerne.
    Palmen im Garten finde ich auch soo schön, wir hatten auch mal welche, aber im Winter haben sie selbst geschützt nicht überlebt,..leider.
    Zwiebeln sind leider sehr empfindlich, und schimmeln so schnell, sie brauchen halt Luft, ist mir auch schon so ergangen... nächstes Mal hast du mehr Glück.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Sonntag, habt ihr auch so schrecklich viel regen? hier schüttet es wie aus Kübeln :o(
    Herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Naddel!
    Eure Terrasse sieht ja schön aus! Der Rostkübel mit der Hortensie sieht toll aus!
    Mit den Blumenzwiebeln tut es mir leid, ich denke das kommt schon mal vor!
    Ich glaube die Pflanzen aus Koblenz entdeckt zu haben, oder? Die sind doch auf der Terrasse, oder?
    Liebe Grüße und bis bald!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  18. hallo mein liebes kätzchen

    ich wollte dir HIER noch mal dankeschön sagen für deinen selbstgepflüchten blumenstrauss aus deinem garten für deine mutter zum muttertag. der ist wunder wunderschön die aufmerksamkeit mit der du es dekoriert hast mit blau und dann die kugel im namen deiner schwesterDENISE - danke nochmal danke.in dem augenblick hat mich sehr gefreut das -du- da warst.später in ruhe durlebte ich im geiste jeden augenblick und versuchte das gesagte zu rekonstruieren danke. eine wunderschöne erinnerung. deine rosen ein gedicht und der duft von der einen - besonders -ich würde an deiner stelle .. als erstens: ableger machen .. zweitens: rosenblütenblätter sammeln leicht antrocknen - aus der apotheke 60% alkohol besorgen - die blütenblätter einlegen in einem dunklem glas zugeschraubt - dunkel stellen - für ein paar naja - 3wochen ruhen lassen. - danach - durchsieben, blütenblätter ausquetschen und in ein flakon, schönes fläschen umfüllen. als parfüm oder auch für puddings, kuchen-muffins zum backen,kann man es auch verwenden .
    dicken kuss für euch beide und danke für eueren besuch.
    schöne woche
    mama

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...