17 Oktober 2014

Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich.

Hallo meine Lieben,
ich melde mich mal wieder nach so langer Zeit.

 Derweil erkundigen sich einige von euch nach mir, das finde ich ganz lieb. Auch wenn ich oftmals erst später antworte, so freue mich doch sehr darüber. 
"Irgendwas ist ja immer ;-)"
 Hier geht es momentan Auf und Ab und ich nehme mir meine Zeit lieber für andere Dinge. Obwohl ich zwischenzeitlich schon das ein oder andere Mal Lust hatte wieder einen Post zu veröffentlichen. Allerdings war ich dann doch fast nur offline und habe nicht einmal eure Blogs gelesen. *ohSchreckundSchandegestanden*
Daß alles seine Zeit hat, heißt auch, daß alles seine Zeit braucht. (Ernst Ferstl)
 Bei meinem Broemmel wurde vor einigen Wochen ein Geschwulst am Hals gefunden.
Es war ein Zufallsbefund und der Arzt schlug als nächsten Schritt eine MRT-Untersuchung vor. Auf die mussten wir 4 -in Worten VIER- Wochen warten und waren danach, wir haben es schon geahnt, hinterher genauso schlau wie vorher. 
Der Arzt hatte keine Ahnung was es ist und konnte Nichts sagen. Er meinte so etwas hätte er so noch nicht gesehen, aber stuft es als gutartig ein. Es könnte vielleicht auch eine Nebenschilddrüse sein, aber in dieser Größe eher unwahrscheinlich. Der Fall wäre schon besonders und eher einzigartig. 

Ob es die Nebenschilddrüse ist kann mit Blut- und Laborwerten ermittelt werden. Wenn die Ergebnisse negativ wären, wäre der nächste Schritt sicherlich eine Punktion, bei der Gewebe entnommen und untersucht wird. Am besten Spezialklinik. 
Aber: Alles Nachfolgende läuft nun weiter über den Hausarzt von dem ja die Überweisung ausgestellt wurde, erklärte uns der Arzt. Er könne da jetzt nichts weiter sagen oder veranlassen. 
 Für uns bedeutete das natürlich ein weiteres Mal warten.
 So verging noch eine Woche bis der Befund beim Hausarzt war. Mittlerweile waren wir beide besorgter und hoffen, dass es kein Tumor ist. 
Mein Broemmel ist familiär vorbelastet und hatte sogar selbst schon mal Hodenkrebs. Vom Hausarzt hat er sich dann eine Einweisung ins Krankenhaus geben lassen, denn wir wollten nicht weiterhin wochenlang von Termin zu Termin und in ständiger Unklarheit verbringen. 

 Allerdings selbst eine Einweisung bedeutet nicht man käme sofort ins Krankenhaus. Ob ambulant, vorstationär oder stationär entscheidet das Haus von Fall zu Fall selbst. Wussten wir vorher auch nicht, also rief mein Broemmel wegen einem Termin in der Uniklinik an.
Weil der Befund unklar war, rief er sowohl in der HNO- als auch in der Endokrinologie-Abteilung an. Bei Letzterer bekam er überraschend kurzfristig für den Folgetag einen Termin für die Sprechstunde. Natürlich mit viel Wartezeit. Wir sind es ja schon gewohnt. 

 Die Ärztin dort war überrascht, dass noch nie Kalzium im Blut untersucht wurde, vor allem bei seiner Vorgeschichte.
Mein Broemmel läuft seit anderthalb Jahren mit Übelkeit, Magenkrämpfen, Sodbrennen, Bluthochdruck, Verstimmungen und allerlei ähnlichen Beschwerden herum ohne, dass die Ärzte etwas finden. 
Er wohnt beinahe in Wartezimmern...
  ...könnte man meinen bei den zig Ärzten, Praxen und Kliniken, die wir bisher aufgesucht haben.
 Er hatte Ultraschalls, Magenspiegelung (2x), Darmspiegelung, Lebensmitteltests auf Glukose, Fruktose, Histamin und anschließender Ernährungsberatung. Immer mal wieder Blutuntersuchung, Stuhlproben, aber auch was Alternatives wie ein Homöopath mit Iris-Check „Sie haben nichts organisches“. 
 Bestimmt habe ich in dieser Liste was vergessen. Wie auch immer, zuletzt waren wir zur neuen Abteilung der Nuklearmedizin um die Schilddrüse zu untersuchen, weil ein einziger Wert außerhalb des Bereichs lag und der Hausarzt direkt Tabletten verschreiben wollte. Die Schilddrüse selbst ist in Ordnung also keine Tabletten, aber es war diese Untersuchung bei der das Geschwulst zufällig entdeckt wurde.

 Jedenfalls meinte die Ärztin in der Endokrinologie bei all diesen Beschwerden sei deren erster Verdacht immer die Nebenschilddrüse und könne all seine Symptome erklären. 
Es gibt wohl vier kleine Nebenschilddrüsen, welche etwa so groß wie eine Linse sind. Die Größe seines Geschwulst (ca 3,5cm) sei schon enorm und sehr selten, aber denen nicht unbekannt.
„Was auch immer das Ding ist, es muss raus. Operiert werden Sie so oder so.“ meinte die Ärztin. Für uns war das natürlich eine tolle Info! Wenn das Ding also raus käme, wäre vielleicht sogar alles andere mit einem Schlag erledigt. 
Die Wartezeit, die man bei Ärzten verbringt, würde in den meisten Fällen ausreichen, um selbst Medizin zu studieren. (Dieter Hallervorden)
  Darüber uns richtig zu freuen trauten wir uns dennoch nicht und behielten Recht. Am Telefon tat es der Ärztin fast schon Leid uns mittzuteilen, dass die Blut- und Laborergebnissen gegen eine hyperaktive Nebenschilddrüse sprechen. Gleichzeitig entzog sie sich ebenfalls der Zuständigkeit und verwies nun auf die HNO-Abteilung. So ein Hin und Her!

Genau deswegen hatte sich mein Broemmel eine Einweisung geben lassen. Weil unklar ist was das Ding ist. Damit er sozusagen mit dem Bett einfach in die nächste Abteilung geschoben werden kann. Stattdessen diese nervige Warterei von Termin zu Termin und jedes mal eine andere Aussage. Das ist anstrengend. 

 Die Bilder hatte sie sich mit einem Kollegen noch mal angeschaut und es könnte eine Zyste sein, erklärte sie abschließend. Eine sichere Aussage haben wir natürlich nicht erhalten. Wir fragen uns wie auch? Die sollen da einfach reinstechen und nachgucken. Nur von den Bilden gibt es keine Gewissheit. Auf dem MRT-Bild sieht es wohl aus wie eine Zyste, d.h. Wassereinlagerungen. Auf dem Ultraschall dagegen, sieht es eher aus wie ein Gewebe!  Also warten wir weiter auf den nächsten Termin und dessen Infos, die es heute aber schon gibt !

Soooooo.
Das war zwar ein langer Post, aber ich wollte euch einfach gerne ein wenig Bescheid geben was hier gerade so der Stand der Dinge ist. Zumindestens nenne ich das mal unsere momentan größte Beschäftigung.

Ich freue mich, dass ihr mir eure Zeit geschenkt habt, auch wenn ich nicht so oft bei Euch vorbeischaue. Aber auch dafür werden sich die Zeiten wieder ändern.

Genau wie sich bspw. die Jahreszeiten immer wieder auf Neue ändern. Wir haben einen wunderschönen goldenen Oktober, der Herbst ist eindeutig da und ich verabschiede mich an dieser Stelle vom Sommer und für heute von euch. Habt ein wunderschönes Wochenende und habt euch wohl!
Liebe Grüße 
Naddel ♥


Kommentare:

  1. Hallo du Liebe....
    Ich habe mich auch schon ein bisschen gewundert wo du bleibst..
    und freute mich das ich wieder mal was von Dir höre...aber wenn
    ich das so lese..dann ist ja klar und auch verständlich warum du dich so lange
    nicht gemeldet hast...
    Sowas geht immer vor...
    Da macht Ihr ja was durch..und dein Brommel erst..oh weh...
    Ich wünsche Brommel ganz viel Durchhaltevermögen und das sich alles zum positiven
    wendet.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Naddel!
    Du wirst lachen, aber gestern hab ich dran gedacht: Hab schon lange nix mehr von der Naddel gehört... und heute wollte ich dir mal schreiben. Und was seh ich da?! DU hast dich selbst gemeldet :D
    Ach dein armer Broemmel! Die Diagnose ist oft nicht das Schlimmste, die Wartezeiten dazwischen sind viel schlimmer! Ich hoffe doch sehr, das ihr an einen guten Arzt geratet der endlich mal Tacheles redet und die "Dinge" in die Hand nimmt, bzw. die Verantwortung. Immer das hin- und hergeschiebe. tststs...
    Kopf hoch, wird schon alles gut!
    Ich drück dich!
    herzliche Grüße
    Dani
    so lange es nicht DAS ist!!! https://www.youtube.com/watch?v=MM8nPdUzi9Q ;)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Naddel!

    Habe mir auch schon Gedanken gemacht, wie es Dir geht...! :-)
    Nur, hatte ich ja selbst eine sehr lange Blogpause.

    Was ihr da aber gerade durchmacht, ist wirklich der Wahnsinn!
    Das stützt eigentlich nur das, was ich immer wieder erleben musste, und was mich zu meinem jetzigen (nicht gerade positiven) Standpunkt zur Schulmedizin geführt hat.

    Anstatt zusammen zu arbeiten, fummelt jeder nur in "seinem Bereich" herum. Was ist denn da mit Vernetzung? Wo bleibt das Engagement, wenn es um die Sorgen der Patienten geht?
    Das sollte sich einmal jemand aus anderen Bereichen des Lebens erlauben... .

    Ich könnte jetzt noch mehr schreiben, Dinge, die noch in ganz andere Gedankengänge führen, doch das lasse ich mal lieber.
    Ihr habt schon so genug zu verkraften, da muss ich nicht noch Monologe halten.

    Ich wünsche Euch, besonderes natürlich dem Broemmel, dass ihr gute Nachrichten erhaltet, und zur Ruhe kommen könnt!

    Alles, alles Liebe und ganz liebe Grüße
    Trix, mit Wut im Bauch, und eigentlich nicht recht auf dem Damm (aber vergleichsweise halb so wild!)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Naddel,
    ich freue mich wieder etwas von dir zu lesen, wenn es auch keine all zu guten Nachrichten sind, über die du hier berichtest. Ich kann mir gut vorstellen, dass bei dem ganzen hin und her der Ärzte, der andauernden Unklarheit und der nervenaufreibenden Warterei, wirklich keine Lust bleibt für die Bloggerei. Ich zumindestens hätte auch keine Muse dazu, wenn ich in deiner Situation wäre. Ich wünsche dir / euch, das sich bald alles zum Guten wendet und wieder etwas Ruhe in euer Leben einkehrt. Deinem Bommel wünsche ich ganz viel Glück und Geduld für diese Zeit. Sicher wird alles gut!
    Ich drück dich aus der Ferne. Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Naddel,
    bei diesem Ärzte Marathon ist der bestimmt nicht zum bloggen
    frei.......also, kümmert ihr euch erst einmal um euch, alles andere
    ist nicht so wichtig!!
    Ich drücke euc die Daumen!
    GGGLG Karin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nadine,

    man kann sich kaum vorstellen wie schrecklich dieses Warten und die Ungewissheit sind. :-(
    Ich kann euch nur ganz fest die Daumen drücken, dass ich bald einen genauen Befund habt und es nichts schlimmes ist.
    Gute Besserung an deinen Brömmel und euch viel Kraft das durchzustehen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Naddel, immer noch nichts Neues, ihr müßt ja langsam verzweifeln. Ich wünsche euch,dass alles ein gutes Ende findet. Nimm dir alle Zeit, das Bloggen ist Nebensache.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Wir hören uns.
    Tilla

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Naddel,

    Hallo Naddel,

    och je ;o( ich wünsche Euch ganz viel Glück das alles gut wird ♥♥♥♥
    Ich denke an Euch.

    Ganz liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  9. Ach liebe Naddel, nun bin ich das zweite Mal hier, denn beim ersten Mal musste ich diese Informationen erstmal verdauen. Ich hoffe doch sehr dass Ihr vielleicht zwischenzeitlich heute schon gute Nachrichten bekommen habt ?! Ich drücke jedenfalls die Daumen und kann vollkommen nachvollziehen dass einem dabei die Lust an allem vergeht.

    Alles Liebe
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. liebe Naddel,
    ich hab dich auch schon vermisst und nun weiß ich, warum du so lange "weg" warst, ihr Armen das tut mir so Leid, ich hoffe, dass es nichts wirklich Ernstes ist und es sich abklärt, dass man so lange warten muss ist wirklich beschämend heutzutage, und das zehrt ja so an den Nerven, ich wünsche und hoffe, dass es jetzt bergauf geht und du entspannen kannst, bloggen ist dabei nicht wirklich wichtig.
    dein armer Mann hat ja schon so einiges hinter sich und ich wünsche ihm von Herzen gute Genesung, sei ganz lieb gegrüßt, cornelia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nadine!
    Das sind ja nicht so gute Neuigkeiten! Und dann diese ständige Warterei und das Hin- und Hergerenne, das macht einen ganz mürbe! Ich drücke Euch die Daumen daß es etwas Harmloses ist und Ihr schnell Gewissheit habt.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Naddel,
    hab dich auch schon vermisst!
    Aber meistend hat es ja auch einen Grund wenn man sich nicht meldet.
    Das mit der Waterei kenne ich nur zu gut und ich finde das ist so schlimm.
    Drück dich und wünsche euch das alles positiv verläuft!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Naddel,
    das hört sich ja furchtbar an! Ich hoffe, das Hin-und-her hat bald ein Ende und deinem Broemmel kann endlich geholfen werden!
    Liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Naddel,
    was für eine Rennerei und Warterei.
    Das ist doch nicht normal, oder?
    Manchmal glaube ich, man muss halb tod sein, dann bekommt man sofort einen Termin.
    Ich drücke Euch alle Daumen, dass dieses Hin- und Her aufhört und Ihr bald ein Ergebnis habt.
    Mensch, das schlägt einem ja aufs Gemüt.
    Halte den Kopf hoch, das wird schon, alles Liebe, auch für Broemmel,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Naddel,
    wir beide haben uns ja schon geschrieben.
    Ich drücke euch die Daumen, dass alles ganz schnell wieder gut wird.
    Ganz liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Nadine,
    das hört sich ja gar nicht gut an. Das tut mir leid, ich kann mir gut vorstellen, wie schrecklich diese Ungewissheit für Euch sein muss.
    Ich halte Euch die Daumen, dass ihr bald eine richtige und vor allen Dingen eine gute Diagnose bekommt.

    Bis dahin, alles alles Gute für Euche Beide.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Naddel,
    hab dich in der Bloggerwelt auch schon vermisst und dachte, du machst irgendwo länger Urlaub -
    und jetzt so was! Das hört sich ja nach einem Riesen-Seelen-Stress an!!! Ich wünsche euch beiden, dass ihr bald ein gutes Ergebnis und zur Ruhe kommt.

    Ganz liebe Grüße und einen dicken Drücker von uns beiden
    Petra & Jinx

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Naddel,
    ja, ich hatte dich auch schon vermisst. Ich wollte gerade einen Suchtrupp los schicken, als ich deinen neuen Post entdeckte.
    Das ist ja wirklich eine ganz blöde Geschichte mit Eurer Ärztetour. Hoffentlich findet Ihr bald jemanden, der weiß, was es ist und deinem Brömmel helfen kann. Ich drück Euch die Daumen.
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  19. Hallo du Liebe,
    hab dich auch schon vermisst und jetzt weiß ich den Grund.
    So eine Sache ist wahrhaftig eine Tortur ;-(
    Ich wünsche euch die Energie und das Durchhaltevermögen und vor allem EINEN GUTEN AUSGANG !!
    gaaaanz <3liche Grüße von mir ;O)

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Naddel,
    grad hab ich an Dich gedacht und Dich in der Blogliste gesucht. Hab diesen
    Post nicht gelesen, weil ich auch grad nicht ganz soo viel unterwegs bin im Netz -
    die Zeit halt.....
    Oh je, dass ist da eine blöde Geschichte. Ich hoffe für Euch, dass alles gut wird
    und nichts ernstes dabei raus kommt. Aber dieses Warten ist schon bescheiden,
    das glaub ich Euch. Ich wünsch Deinem Mann nur das Beste und ganz, ganz
    viel Glück und schnelle Besserung.
    Ganz liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen