22 Januar 2015

Was mich bewegt

von Rainer Maria Rilke

Man muss den Dingen
die eigene, stille,
ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt,
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann;
alles ist austragen -
und dann
Gebären...


Reifen wie der Baum, der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen
des Frühlings steht,
ohne Angst,
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte.
Er kommt doch!


Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind,
als ob die Ewigkeit vor ihnen läge,
so sorglos still und weit...


Man muss Geduld haben,
gegen das Ungelöste im Herzen,
und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,
wie verschlossene Stuben,
und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache
geschrieben sind.


Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt,
lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antwort hinein.



Meine Lieben,
letzten Samstag verzogen sich, nahe zu vollständig, die Wolken. Seit einer gefühlten Ewigkeit verhüllten sie so ziemlich jeden einzelnen Tag in ein dunkles Grau. Bei herrlichstem Sonnenschein verbrachte ich einige Stunden im Garten. Ich glaube, ich atmete jeden Sonnenstrahl stückweise ein.

Ich genieße sowas.
Ich kann genießen.

Den längst überfälligen Tulpenzwiebeln gab ich in der kalten Erde ein schönes Zuhause für die nächsten Monate. Wenn sie künftig blühen, werde ich mich an diesen Tag erinnern. Dann denke ich daran, wie ich deren Geschwister und Freunde unter welkem Laub entdeckte. Wie sie versuchten ihre Köpfe hindurch zu schieben und sich in Richtung Himmel strecken, um so ihr Winterquartier allmählich zu verlassen.

Ein wilder Haufen grüner Schöpfe.
Allein deren schlichter Anblick entlockt mir ein Lächeln.

Denn ich weiß vom kostbaren Prunk, kenne ihren versteckten Pomp. Heute ist von ihrer zukünftigen Schöhnheit keine Spur. So mancher Laie vermag sie mitnichten vom Herrn Nachbar Gestrüpp unterscheiden. Doch fortan wachsen sie und entwickeln aus dem Innersten ihre wahre Pracht. Bis sie eines Tages dort stehen; in vollem Glanz und ihr Anblick auch den letzten Wankelmütigen überzeugt.



~♥~♥~♥ ~

♥ Die schönen Dinge sind überall versteckt.
Ich wünsche mir, dass ich euch beim Lesen wenigstens einmal ein Lächeln entlocken konnte.

♥ Vielleicht ging euch kurz der Gedanke "wahre Schöhnheit kommt von innen" durch den Kopf?
Auch dann wurde mir ein Wunsch erfüllt.

♥ Möglicherweise versteht ihr das Gedicht von R.M.Rilke ähnlich wie ich.
Lebt einfach mal. Und zwar heute! Morgen gibt es doch noch gar nicht. Und gestern ist übrigens vorbei.

♥ Heute schenkte ich euch Momente der Freude aus meinem Leben. Ich erzählte euch meine Geschichte über Lebensfreude. Von einem schlichten Samstag in Arbeitshose, Dreck unter den Fingernägeln und einer Bellis, welche die Schönste weit und breit war ...nun gut ;-) sie war auch die Einzige *schmunzel*.


~♥~♥~♥ ~


Das ist mein Beitrag zur inneren Zufriedenheit und positivem Denken.
Zur Rettung der Lachfalte.
Einfach um etwas Glück mit euch zu teilen.
Um den Fokus zu korrigieren, damit die Augen wieder öfters die wahre Schöhnheit entdecken.

Rettet die Lachfalte

Die liebe Traude a.k.a. Frau Rostrose hat die Aktion "Rettet die Lachfalte" ins Leben gerufen. Ich hüpfe jetzt rüber und verlinke mich dort. Klickt einfach auf's letzte Bild und schaut einmal bei ihr vorbei.


Herzliche Grüße
eure Naddel






Kommentare:

  1. Liebe Naddel,
    ja dieses Posting passt ganz wunderbar! Genießen, Lebensfreude, im Augenblick zuhause sein - das sind auch für mich sehr sehr wichtige Aspekte zur Rettung der Lachfalte, denn wer auf diese Art und Weise in sich ruht, besitzt die von dir angesprochene innere Schönheit, das kleine Glück, die Zufriedenheit, die ein Leben erst so richtig lebenswert macht. Ich danke dir sehr für diesen tollen Beitrag!
    Ganz liebe lachfaltige Rostrosengrüße von der Traude

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand den Post jetzt weniger zum Lachen, eher zum Nachdenken, als Anregung.
    Ein feiner stiller Post, der so unheimlich viel beinhaltet.
    Ich wünsche Dir, dass Du jeden Tag so kleine Glücksmomente erlebst und hoffe, die Tulpen werden ganz prächtig blühen.
    Hab einen schönen Abend und Danke für das wunderbare Gedicht,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich wunderschöner Post :)))
    Und Du hast mehrmals ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert ....ein ausgeprägtes Lächeln bis zu den Augen und den Lachfalten .....
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nadine!
    Das hast Du sehr schön geschrieben. Und ja ich musste beim Lesen lächeln. Wir sollten uns die kleinen Dinge im Leben erhalten. Und uns auch an einfachsten Dingen erfreuen. Leider geht soetwas heute immer mehr verloren. Aber dank Dir denken jetzt sicher einige Menschen wieder öfter daran.
    Viele liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Naddel
    Ein ganz wunderbarer Post mit sehr, sehr schönen und tiefgründigen Worten und tollen Bildern.
    Danke!
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Naddel,
    ganz lieben Dank für diesen schönen Post.
    Ja Lachfalten sind was tolles. Tolle Aktion.
    GGGGGLg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nadine,
    ein berührender Post mit soooo schönen Bildern untermalt und jaaaa er hat mir auch zartes Lächeln in mein Gesicht gezaubert *DANKE*
    Ich finde es schön und soooo vielfältig wie dei Beiträge zu Traudel`s Aktion ausfallen.
    Morgen komme ich mit meinem Freitagsblümchenbeitrag auch zu dir. Wir hatten heute Besuch und da kamen Blümchen und mir plötzlich DIE IDEE. Somit kann ich morgen bei Helga, Nicole und dir was bieten *hihi*
    jetzt sage ic mal tschüss, warst du denn auch schon bei mir zum lachen ??
    gaaaanz <3liche Grüße von mir zu dir :O)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Naddel,
    so ein schöner Post, danke dafür!
    Gestern Nachmittag war ich in meinem Garten unterwegs. Ich hab mir vorgenommen, mindestens einmal wöchentlich eine "Entdeckungs-Runde" zu drehen und zu schauen, was sich alles tut. Es tut sich nämlich wirklich was (ein Post dazu folgt heute noch). ;-)
    Einen schönen Tag und alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Naddel,
    Du schreibst so schön wie ein Poet :-) Ganz wundervoll!
    Schön, dass Du so genießen kannst - ich kanns meistens
    auch :-)
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Naddel,
    Dein Post regt eigentlich mehr zum Nachdenken an, hat mir aber auch ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert, mit dem winzigsten Bellies....!
    Ein sehr schöner Post zur Rettung der Lachfalte!
    Happy Friday wünsche ich dir!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Naddel,
    gerade jetzt macht mich dieser Post unglaublich nachdenklich!
    Einfach mal Leben! Ja, das möchte ich zu gerne....mein Großer, gerade in der fünften Klasse, der möchte das auch! Es geht aber nicht! Dem Schulsystem sei Dank geht es nicht! Wir Leben nicht, wir Lernen! Tag ein Tag aus!
    Wir leben von Ferien zu Ferien....ist doch auch schonmal was!!!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Moni,
      ich kann dich so gut verstehen :-(
      Manchmal zähle ich auch nur die Wochen von Ferien zu Ferien *grins*
      Drück Dich
      Birgit

      Löschen
  12. Liebe Naddel,
    so ein wunderschöner Post! Ich finde Lachfalten seehr schön!!
    Beim Lesen deines Posts viel mir auch ein schöner Spruch ein:
    Ein Gesicht ohne Falten
    ist wie ein Himmel
    ohne Sterne!
    (Autor leider unbekannt)
    Mit einem Lächeln wünsche ich dir ein glückliches
    Wochenende!
    GGGLG Karin

    AntwortenLöschen
  13. hallo Naddel,
    ich habe Deinen wunderschönen Post über die tolle Lachfaltenaktion gefunden.
    Ich finde ihn toll - genau so ist es!
    Ich mag besonders die Gesichter in denen man das Leben sieht, auf irgendwelche Falten achtet man dann eigentlich überhaupt nicht mehr.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  14. liebe Naddel, dein poetischer Post hat mich sehr überrascht, so schöne Worte, so nachdenklich, so wahr, schön, ich mag das, ungewöhnlich aber richtig schön.
    Man muss manchmal inne halten und darüber nachdenken, wie schnell das Leben auch vorbei sein kann und wie oft man vorbeihastet an den kleinen Dingen des Alltags, weil man immer mit dem vermeintlich Großen beschäftigt ist.
    Hab ein schönes WOende, das teil schicke ich Montag los, da ich noch was für euch nähen möchte, das dauert aber noch ein bisschen ;O)) herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Naddel,
    oh was für schöne Bilder. Man muss sich die Zeit nehmen für die kleinen Dinge im Leben und Details.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes, erholsames Wochenende.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Naddel,
    ich lache sooo gerne also Lachfalten habe ich genug
    (besonders in meinem Alter ;)
    Ein wirklich schöner Post!!!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Naddel,
    ja jeden Tag genießen und nicht immer an gestern oder morgen denken.
    Schöner Post.
    Liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Naddel,
    was für traumhafte schöner und berührender Beitrag ♥
    Ich liebe ja das buddeln im Garten und das ist für mich wahre Entspannung und auch ein Stück vom Glück! Ich sehne mich danach in der Stadt zu leben aber ohne meinen Garten könnte ich dort nicht sein!
    Ich wünsche Dir viele schöne, glückliche und stille Stunden in der nächsten Woche :-)
    Na ja, mal abgesehen vom Samstag *grins* aber der wird sicher viele neue Lachfalten entstehen lassen....freue mich sehr auf Dich.
    Umarmung
    Birgit

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Naddel,
    durch deine schönen Bilder mit den vielen zarten Blättern, wo sich schon so vorsichtig aus der Erde strecken, hast du mir tatsächlich ein Lächeln in mein Gesicht gezaubert. Der Text hat mich allerdings eher zum nachdenken angeregt, was ja auch nicht schlecht ist.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  20. Boah.... Naddel,
    etz muass i aber schlucken.... i find Deinen Post zwar wunder- wunderschön, aber auch sehr nachdenklich.... wow!!!! Die Fotos dazu san Dir echt gut gelungen....
    Toller Post!

    Lieben Gruß
    Christine

    AntwortenLöschen
  21. rainer maria rilke hat mir so viel gegeben, mit seinen wunderschönen gedichten. gespickt mit deinen schönen bildern, bin ich tief bewegt.

    liebe grüße
    dahi

    AntwortenLöschen