24 August 2015

08/15

08/15 sprich Nullachtfünfzehn

steht für Gewöhnliches und Durchschnitt. Etwas ohne herausragende Merkmale, ohne nennenswerte Eigenschaften. 08/15 wird verwendet um irgendetwas wertfrei und nüchtern zu beschreiben. Dann ist es weder gut noch schlecht. Durchschnitt einfach. "Ich trage keinen besonderen Klamotten. Das Kleid ist Nullachtfünfzehn."

Es wird aber auch gebraucht um Dinge abzuwerten, als langweilig oder wertlos und nicht gut genug zu bezeichnen. "Was hast du dir denn für einen Mist gekauft? Der ist ja Nullachtfünfzehn!"

Collage Hochzeit auf Norderney mit dem Kettcar zum historischer Badekarren Sekt auf Herztablett
Anstelle "üblicher" Hochzeitsautos
gehts mit dem Familien-Kettcar zum Standesamt


08/15 Hochzeiten

August 2015. Diesen Monat kann ich jedes Ding und alles was passiert irgendwie mit 08/15 bezeichnen. Bereits Anfang des Jahres erhielt ich einen Witz darüber, dass diesen August jede Eheschließung eine 08/15 Hochzeit ist.

Vorletztes Wochenende war ich auf so einer. Von Durchschnitt und Langweile aber keine Rede.

Gang zum historischen Badekarren, dem Standesamt.
"Bitte nicht stören. Eheschließung"
Hinweis auf dem Schild vor dem Standesamt,
einem historischen Badekarren auf Norderney

08/15 Norderney

Geheiratet wurde auf der Insel Norderney im allerengsten Familien- und Freundeskreis.
Braut und Bräutigam fuhren mit einem Familien-Kettcar am Strand entlang bis zum Standesamt, einem historischen Badekarren. Die Idee gefällt mir richtig gut und der Brautvater geleitet seine Tochter mal auf eine andere Art zum Traualtar. 

Als der Bräutigam von unserem Plan erfuhr zur Trauung zu kommen, konnten wir gar nicht mehr Nein sagen, denn er bat uns die Kamera mitzubringen und Fotos zu schießen. Das machten wir natürlich gerne und es sind ein paar tolle Schnappschüsse entstanden. Ausserdem konnten wir die ein oder andere Idee für ein herrliches Erinnerungsfoto umsetzen. Aus Diskretion zeige ich euch aber nur ein paar ausgewählte Bilder.

Trauung auf Norderney: Brautstrauß im Sand, der Ringaustausch und Blumenanstecker vom Bräutigam im Detail
Die Ehe ist eine ganz besondere Freundschaft

08/15 Freundschaften

Das Brautpaar gehört zu unserem Freundeskreis. Der Bräutigam ist im Kegelclub meines Broemmels und fast alle Kegelbrüder kennen sich seit ihrer Kindheit. Für uns war bereits im Januar klar, dass wir bei der Trauung dabei sein möchten. Zum Glück hat alles geklappt und wir konnten eine Nacht bei dem Trauzeugen (ebenfalls Freund und Kegelbruder) in der Ferienwohnung übernachten.

Besonders der Abend davor war wirklich schön und ich schwärme euch kurz vor wie wir an der Milchbar standen und mit Blick auf das Meer den Sonnenuntergang genossen. Wie wir anschließend im Café Extrablatt bis Mitternacht einen Cocktail nach dem anderen probierten. Und dass wir zum Schluss in einer Bar sprichwörtlich versackt sind. (Die morgendlichen Nebenwirkung lasse ich besser aus.) Doch am schönsten war es mit Freunden zusammen zu sein und dabei ohne Zeitgefühl einige lustige Momente zu erleben und gute Gespräche zu führen.

"In Mama's Brautschuhen" Die Füße der kleinen Tochter
"In Mama's Brautschuhen"
...wenn ich mal groß bin

Vorgestern Abend, eine Woche später, fand die große Hochzeitsfeier statt. Mit noch mehr Freunden, jeder Menge zu lachen und tanzen. Es gab kein besonderes Programm, keine aufwändige Extras oder Spiele. Stattdessen jede Menge Herz sowie Freude ein Teil von all dem zu sein. Und ich finde es kann manchmal so einfach und trotzdem (oder gerade deswegen) schön sein.

Oder wie seht ihr das? 
So oft plane ich irgendetwas bis ins kleinste Detail, ständig steigen meine Ansprüche und hinterher stelle ich fest, dass ich mir zuviele Gedanken machte und einiges gar nicht nötig war. Jedenfalls nicht mit so manch hoch angelegten Maßstab von mir. Ich bekomme auch mit, dass sich andere genauso häufig ihren Kopf zerbrechen. Zum Beispiel, die Bekannte und der anstehende Kindergeburtstag: "Du kannst heutzutage nicht mehr Topf schlagen spielen." Das würde die Kinder langweilen, bekomme ich erklärt. Mit 5 Jahren? Echt jetzt?

Vorhängeschloss in Herzform für die Hochzeits Schlösserwand auf Norderney
Der Schlüssel wird hinterher in
trauter Zweisamkeit im Meer versenkt.

Selbst das Besondere ist schon 08/15 

Freunde werden nicht mehr zu Pizza oder Spaghetti und für einen geselligen Abend eingeladen, sondern erhalten das perfekte (Promi-)Dinner mit Serviceleistung inklusive. Wie im Restaurant nur ohne Rechnung (und ohne Trinkgeld). Wie kann das? Früher hieß das bei uns schlicht: "Du weißt ja wo der Kühlschrank steht. Ach, und bring mir auch ein Bier mit!"

Ich stelle mir vor, der Anspruch wäre eine Schraube und frage mich, wie tief sie gedreht werden muss bis alles perfekt ist. Und was ist, wenn es noch nicht perfekt ist, aber nicht weiter geschraubt werden kann? Wenn jeder das perfekte Dinner inclusive 5-Sterne Ambiente zaubert und alle Kinder vor der Einschulung schon sämtliche Unterhaltungsevents langweilig finden, was kommt danach? Irgendwann ist doch ein Ende und die Schraube sitzt fest. Und nach fest, kommt ab.

Hochzeit auf Norderney im Detail: Die Eheringe in einer Muschel vor dem Brautstrauß
Meine Makroaufnahme für Britta

Dabei bin ich gleichermaßen so ein kleiner Schrauber und Tüfftler. Das gebe ich anstandslos zu und musste bereits lernen nicht völlig durchzudrehen. Deswegen schalte ich zwischendurch regelmäßig einen Gang runter und richte meinen Maßstab neu aus. Oder ich nehme eine zeitlang den Schraubendreher anstatt des Akkubohrers. An dieser Stelle muntere ich euch gerne auf, ebenfalls regelmäßig ein bisschen besinnlicher zu werden und öfters zu sagen:  "Bring gute Laune mit. Das reicht. Punkt.".

Ich sage das in erster Linie zu mir selbst, denn der Rest ergibt sich meist von alleine. Die Kinder auf dem Geburtstag brauchten nämlich gar nicht so viele Extras. Sie waren mit ein paar lustig verpackten Süßigkeiten gleich bei bester Laune und hatten den meisten Spaß daran, auf Tellern aus Salzteig ihre Handabdrücke zu verewigen (die sie Zuhause ganz stolz präsentierten).


Ihr Lieben, weil ich schon gefragt wurde: Mir geht es gut. Zwar ist es gerade bei meinem Brotjob ziemlich, sagen wir mal -kompliziert(!) und zudem hat sich mein Broemmel das Fersenbein gebrochen. Jetzt läuft er an Krücken und wird wohl sechs Wochen Spaß damit haben. Deswegen rotiere ich im Moment ordentlich herum, doch ich passe auf, dass mir nix über den Kopf wächst und sorge dafür, dass ich nur dort wo es nötig ist rumschraube ;-)


Und wie seid ihr so drauf, sitzen bei euch alle Schrauben locker?
 :-) Herzliche Grüße
Naddel

Kommentare:

  1. Am Samstagmittag saß ich noch an der Milchbar und schaute aufs offene Meer, die Schlösserwand an der Weißen Düne und die Badekarren habe ich auch gesehen, das Cafe Extrablatt ist mir nicht aufgefallen...
    Wunderschöne Photos und überhaupt nicht 08/15, besonders das Kettcar gefällt mir.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine geniale Hochzeit das gewesen sein muss, supertolle Bilder.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Naddel,
    wunderschöne Fotos von einem ganz besonderen Tag, also gar nicht 08/15! Die Fahrt zum Standesamt und das Standesamt selbst, einfach nur genial! Den Brauch mit den Schlössern finde ich einfach nur schön!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Naddel,
    Super Hochzeit. Tolle Fotos.
    Dann guuute Besserung und Dir nicht so viel Stress.
    Gglg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Super schöne Bilder von einem tollen Tag.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein toller Post!
    Ich muss zugeben: meine Schrauben sitzen zur Zeit auch ziemlich fest....aber ich arbeite dran.
    Leider bin ich auch so jemand, der immer alles bis ins letzte Detail planen muss und sich damit sehr unter Stress setzt....nur um dann zu sehen, dass es - wenn es mal für die Planung zeitlich oder gesundheitlich nicht ausgereicht hat - trotzdem mindestens genauso schön läuft......der Lerneffekt will sich aber leider noch nicht einstellen ;-)
    Bei grossen Feiern (gerade bei Hochzeiten) finde ich es übrigens schrecklich, wenn der gesamte Ablauf (inklusive 115 Spielen, Vorträgen blablabla) von hinten bis vorne durchgeplant ist, da kann meist gar keine richtige (natürliche) Stimmung aufkommen, weil immer sofort der nächste Programmpunkt ansteht.
    Danke für diesen schönen Bericht und die tollen Bilder, sowie Deine guten Gedanken dazu.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Smilla,
      wenn die Planung in Stress ausartet statt Vorfreude zu machen, dann sitzt die Schraube definitiv zu eng.
      Ich drücke dir die Daumen, dass sich dein Lerneffekt rechtzeitig einstellt!
      LG Naddel :-)

      Löschen
  7. Diese Hochzeit war offensichtlich wirklich etwas ganz Besonderes und alles andere als 08/15.
    An meinem Perfektionismus muss auch ich noch ganz schön schrauben. Aber ich bin auf einem guten Weg.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Naddel,
    das sind traumhaft schöne Hochzeitsfotos.
    Und du hast recht von 08/15 keine Spur.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Naddel!
    Herzlichen Glückwunsch!! Ein toller Post! Ich glaube, nicht nur mir sprichst Du aus der Seele!

    Ein Kindergeburtstag ist nicht mehr ein Spaß für Kinder - sonder ein Wettkampf von "fürsorglichen und übereifrigen" Mütter. Das fing damals schon in der Schwangerschaftsgymnastik an....das war richtig krass.

    Klasse, Deine Fotos! Tolle Ambiente - schlicht und einfach!! Das würde mir auch gefallen!!

    An eine ganz "normale" Hochzeit wird man sich auch erinnern und zwar an das, was außerhalb des durchgeplanten gewesen ist.

    Wenn Freunde und Bekannte sich an unsere Hochzeit erinnern, ist das nicht das Essen, die Deko, der Kuchen........!
    Nein..........es ist der Fotograf, der fast eine Stunde die Gäste so für ein Bild gekramt hat, damit ich mein geliebtes Gruppenbild bekomme. Glaubt mir wir haben Tränen gelacht!!

    Ich danke Dir sehr für Deinen Post, der mal wieder ein Denkanstoß für mich war.

    Hab einen schönen Tag!!

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Monika,
      Danke dir für deine Anmerkungen, und sowas wie bei eurer Hochzeit meine ich auch: an Erlebnisse erinnert man sich viel eher und intensiver als bspw. an die Farbe der Tischdeko, gell ;-)
      Herzliche Grüße
      Naddel

      Löschen
  10. hallo, Naddel
    schöne Hochzeitsfoto zeigst du hier! So eine "Inselhochzeit" ist schon mal etwas ganz anderes als 08/15!

    liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja mal eine richtig tolle Lokation für eine Hochzeit . Von 08/15 keine Rede :)))
    Ich glaube manchmal ist bei mir ne ordentliche Schraube locker ... Aber das relativiert sich immervwieder schnell ;))
    Liebe Grüße
    Antje
    P.S. Gute Besserung für den Patienten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Antje, ich richte es ihm aus!
      LG Naddel

      Löschen
  12. Liebe Naddel,
    eine Hochzeit am Strand-ein Traum und in Prerow, während unseres Urlaubs an der Ostsee haben wir auch ein halbes Hochzeits-Fotoshooting am Strand miterlebt.Am liebsten hätte ich dort auch gleich nochmal geheiratet :)
    Eine zu übertriebene Planung und Perfektion find ich auch doof und langweilig.
    Kinder sind eh mit den einfachsten Dingen zufrieden.Damals bei unserer Hochzeit waren es die Riesen-Seifenblasen und alle waren happy:)
    Wunderschöne Fotos hast du gemacht!
    Hab noch eine schöne Woche!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Naddel,
    wie herrlich mit dem Kettcar übern Strand zur Trauung....
    wie genial ist das denn.....
    Schöne Bilder hast du gemacht.....
    Upps bei mir gab es noch Topf schlagen und die Kinder haben es geliebt....
    bin ich jetzt raus.........
    Ich mache bei den übertriebenen Sachen nicht mit......sonst wird es immer mehr und mehr.....
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein Jen, du bist voll drin!
      Ich hatte sogar überlegt ob Topf schlagen vielleicht so unbekannt geworden ist, dass ich es noch erklären muss *lol*
      LG Naddel

      Löschen
  14. Liebe Naddel,
    tolle Bilder sind das geworden von einer gar nicht 08/15-Hochzeit - vielen Dank fürs Zeigen.
    Oft sind ungeplante spontane Sachen viel schöner...auch wenn nicht alles perfekt ist. Manchmal muss man das Leben auch etwas entschleunigen...ich arbeite ebenfalls daran die Schrauben etwas zu lockern...

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Nadine,

    die Hochzeit auf Norderney sieht wirklich nach was Besonderem aus! Wie schön, dass ihr dabei sein konntet.
    Das Bild mit den Ringen und der besonderen "Inschrift" gefällt mir besonders gut, nettes Detail was man schnell übersehen kann und deshalb um so ausgefallener. ;-)
    Ich mag es auch lieber wenn nicht alles zu perfekt ist, das wird schnell langweilig mit etwas Improvisation hat man meistens viel mehr Spaß.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Naddel,
    hihi, ich habe bestimmt eine Schraube locker! ;-))
    Ich finde deinen Post absolut klasse. Die Hochzeit sieht traumhaft schön aus.
    Ich brauche den großen Glanz und Glimmer nicht. Kindergeburtstage werden und wurden bei uns immer zuhause gefeiert, mit Kuchen, Topfschlagen und einer Schnitzeljagd. Alle waren immer glüclich und zufrieden.
    Bei unserer letzten großen Feier mit ca. 100 Gästen, haben wir statt Geschenken um einen Beitrag für's Buffet gebeten. So hatten wir keinen Stress und es wurde ein wunderschönes Fest mit einem tollen abwechslungsreichen Buffet.
    Du sprichst mir also aus der Seele.
    Gute Besserung an deinen Brömmel und ganz liebe Grüße an dich!
    Britta

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Naddel,

    was für ein tolles Event. So ein einmaliger Tag und dann mit dieser Kulisse. So schön stell ich mir das vor und Deine Fotos zeigen es auch ganz deutlich.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Naddel,
    heute geht's mir bei dir mal so wie dir manchmal bei mir - wo fang ich nur an? Der Einfachheit halber von hinten - bei deinem Broemmel, dem ich alles Gute für sein Fersenbein wünsche. Mann, Mann, Mann, wie ist das denn passiert, ist er wo runtergehüpft? Glücklicherweise ist inzwischen die allerärgste Hitzeperiode vorüber, aber ich denke mir, im Gips wird es immer noch heiß sein...
    Deine Überlegungen zum 08/15 Thema sind Klasse. Ich glaube, dieses ganze Perfektionsgedöns ist irgendwie gesteuert von Werbung und Zeitschriften... Wenn man sich in einer Living at Home, Wohnen und Garten oder wie sie alle heißen die Fotos von der Sommerteetafel oder der dem Traummenü ansieht, fühltman sich mit einer normalen Grillerei oder Kalter Platte für Freunde schon ein bisserl mau - und die Ideen darin sind ja wirklich inspirierend. Aber ich bin froh, dass es manchmal einfach so funktioniert wie mit meiner Freundin Moni (mit der es durchaus ja auch die aufwendigen Themenfestln gibt): neulich zu ihr gewalkt, verschwitzt gewesen, viel Wasser aus der leitung getrunken, später hat sie etwas aus ihrem Kühlschrank gekramt und wir haben miteinander ein improvisiertes Mittagessen genossen und über ihren baldigen Urlaub gequatscht. Ohne Deko und Pipapo, aber mit viel Spaß. Ich glaube, es ist gut, wenn man BEIDES kann... und beides GENIESSEN kann...
    Die Hochzeit (und die Fotos davon): Einfach klasse und wirklich mal was ganz Besonderes! Gefällt mir sehr!
    Über deinen Kommentar zum Fair-Play-Thema hab ich mich auch sehr gefreut - weise Worte! Und die Kurve hast du auch gut gekriegt ;o))
    Alles Liebe von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/08/sommertheater-und-die-mode-vor-hundert.html

    AntwortenLöschen
  19. Ach liebes Naddelchen,
    was für ein heeeeeerrlicher Post *DANKE* und mal eben noch ein dickes Lob zum Kompos(t)tapfelpost, dass hatte ich eben glatt vergessen.
    Und hier hat es auch ein-zwei Momente gebraucht, bis ich die Doppeldeutigkeit von 08/15 verstand *hastdusuuuuupergutgemacht*
    Und du hast recht, allzuviel Planung und Genauigkeit, schießt oft über das Ziel hinaus. Dabei erinnere ich ich an meine Selbstständigkeit mit Deko und mehr für Feste. Während der Plung gab es schon bei vielen Kunden Stress, beim Aufbau artete es des öfteren in Streitigkeiten unter den Jubilaren aus und nach dem Fest waren manche oft soooo fertig und ausgelaugt, dass sie von dem Fest nicht viel zu berichten wußten. Ist dies nicht schlimm !!!!!!
    Wie schön war es mit anderen ganz locker zu besprechen, wie Deko und Ablauf sein könnten, mit welcher Herzlichkeit und Freude das Fest ansich über die Bühne ging und auch bei Wetterumschwung oder anderen Widrigkeiten einfach improvisiert wurde und keiner aus der Ruhe kam und die glücklichen und zufriedenen Gesichter danach >> SO SOLL ES SEIN !!!!!
    Eure Hochzeitseinladung sieht und hört sich nach einem rundum gelungenen Fest mit seeeeeehr glücklichen und zufriedenen Gesichtern an. Das Bild mit den Kinderfüßchen im Brautschuh ist zauberhaft !!!!!
    :O) .....

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...