01 Juli 2016

Schokoladen-Cookies, die mich umhauen und sogar gefroren ein Hit sind

Ist das nur gut fotografiert oder schmeckt das auch?

Wo immer Rezepte stehen, da werden Fotos vom Essen gezeigt.
Tolle Fotos.
Köstlich und verführerisch angerichtet.

Solch klasse Fotos gibt es nicht nur bei Foodbloggern. Die Apps und Bildbearbeitungsprogramme sind ja so effektiv geworden. Egal ob bei Facebook, Instagram oder Chefkoch -auf allen Bildern sieht es köstlich aus.

Jedes abgebildete Gericht suggeriert mir "Ich schmecke himmlisch." und spricht zu mir "Ich bin das Beste, was dein Gaumen jemals erleben wird." Hach, mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen...

Wer kann dem wohl widerstehen?

Sei ehrlich: wie oft fühlst dich lediglich durch das Foodfoto verführt?

Ich stand mal, auf diese Weise verführt, in der Küche und versuchte mich an einem Käsekuchen. Ich mischte Mehl mit Zucker, wog Butter ab, rührte die Quarkmasse zusammen, etc. pp. usw. usf.

 - Ich kürze es mal ab:
Mein Backwerk entsprach nicht annähernd dem Käsekuchen auf dem Foto und geschmacklich war es "so la la" (Ich habe trotzdem aufgegessen. Versteht sich von selbst, dass habe ich nur wegen Wetter und Sonne und so. )

Fazit: Du kannst zwar alles fotografieren, aber nicht alles essen.

Doch ich behaupte jetzt nicht, dass alles im Internet und den Medien nur gut aussieht und nicht schmeckt! Dafür müsste ich ja sämtliche Rezepte probieren.

Ich probiere immer wieder Rezepte von Bloggern aus und es gibt sie, die leckeren Rezepte. Wo nicht nur alles toll in Szene gesetzt wurden, sondern das Rezept wirklich funktioniert und, halt dich fest -es schmeckt!

Heute gibt es quasi einen Blogpost zum Blogpost, also ein von mir erprobtes Blogger-Rezept.
Was für ein Satz, aber lass dich nicht verwirren, sondern lieber verführen. ;-)

Die weltbesten Schoko-Cookies

Die besten Schokoladen Cookies
Die weltbesten Cookies :-)

Nicht nur ein Keks, sondern etwas für echte Schokoholics

Er ist von DekoreenBerlin und Doreen kann backen. Ihre Torten sehen immer mega aus und es lohnt sich dafür bei ihr vorbeizuschauen. Vor zwei Jahren habe ich zu Weihnachten ihre Rosmarin-Heidesand-Plätzchen (klick) gebacken und war begeistert.

Wenn ich ihn in eine Gewichtsklasse einordnen müsste, dann wäre dieser Keks ein echtes Schokoladen-Schwergewicht.

Das erste Mal zu ihm in den Ring stieg ich bei dem Bloggertreffen in Berlin. Damals schaffte ich ganze drei Schoko-Cookies, bevor ich durch vorzeitiges K.O. den Kampf beendete.

Stark ist, wer eine Tafel Schokolade mit bloßen Händen in vier Teile zerbrechen kann
 – und dann nur einen davon isst.
(Simone Hoffmann)

Der Genuss:
Was dich bei diesem Schokokeks erwartet sind dicke Schokostücke. Die sind überall und zwar so, dass ständig an irgendeinem Finger Schokolade kleben bleibt.
-Jep! Der schmilzt schon in der Hand, nicht erst im Mund.


Was du brauchst:
Die Zutatenliste ist übersichtlich und alles ist im Laden um die Ecke erhältlich (also bei mir Aldi, K+K, Netto...). Es ist alles leicht nachzubacken und die Zubereitung verständlich geschrieben.


Tipps zu diesem Rezept:
  • Der Teig wird geschmeidiger mit 125g Butter (statt 100g) versicherte mir Doreen,
  • womit er sogar als Kuchenboden tauglich wird!
  • Willst du die Schokolade 40 Minuten mit der Hand hacken? Falls nicht, hilft z.B. ein Icecrusher. (den ich mir gerne vorher ausgeliehen hätte...)

Außerdem rate ich leidenschaftlichen Backänfangern nicht denselben Fehler zu machen wie ich:
Früher habe ich Rezepte immer Schritt für Schritt umgesetzt. Bis ich mittendrin feststellte, dass ich bereits zu Beginn schon irgendetwas hätte vorheizen, schmelzen oder einweichen müssen.

Da hilft es einfach zuerst das Rezept komplett durchlesen oder "trial and error", also die Erfahrung mit der Zeit. ;-) Es sollte sowas wie eine Rezept-DIN-Vorschrift geben, wonach geschrieben wird. Ich glaube, die Texte richten sich oft einfach nur an unterschiedliche Zielgruppen, bei denen je nach dem gewisse Kenntnisse vorausgesetzt werden oder auch nicht. (Mir sind Backen für Dummies Rezepte ja am liebsten...)

Zu welcher Zielgruppe gehörst du?
Erfahrene Backfeen wissen bspw., dass die Butter für Mürbeteig kalt sein muss. Das findest du oft nicht in der Zutatenliste, sondern gerne erst später im Zubereitungstext. Bei den Schoko-Cookies brauchst du übrigens zimmerwarme Butter.


Haltbarkeit:
Bei mir haben sich die Kekse 10 Tage gehalten. Ganz normal in einer Dose und im Hängeschrank gelagert. Danach habe ich sie eingefroren.

Die besten Schokoladen Cookies

Und jetzt kommt mein Sommerhit: gefrorene Kekse

Total genial. Ich schwöre. :-D

Gefrorene Schokolade im Sommer ist kein Geheimtipp mehr, oder? Und dieser Keks hat so viele dicke Schokoladenstücke und ist gleichzeitig flach genug um problemlos hinein zu beißen.
Probiere es mal aus!


Mein Genuss-Fazit:
Ein Schokoladen-Keks der mal richtig gut schmeckt und eine ordentliche Portion Schokolade enthält.
Herrlich! Wenn dann (hoffentlich bald ) der Sommer kommt, heißt es: "Schatz, tu mir mal so einen kühlen Cookie..."



Das s/w-Bild wandert noch zu Frauke's SchwarzWeissBlick 


Also, willst du nachbacken!? :-D
Hier gelangst du zu Doreens Rezept "Double Chocolate Chips Cookies"

Bist du ebenfalls so ein Schokoholiker oder kennst du vielleicht noch bessere Keks-Rezepte?
Lass es mich wissen, in meinem Gefrierfach neigt sich nämlich der Vorrat zu Ende ..

Grüße vom Krümmelmonster
Naddel


Weil ich liebe, was ich verkaufe: Smoothie Glas von Hübsch Interior

Kommentare:

  1. Hallo Naddel,
    Du sollst in Deinem jetzigen Zustand nicht so viel Süßes essen, bekommt Deinem Darm überhaupt nicht, grins.
    Aber sie sehen schon verführerisch aus. Lecker. Aber ich bin kein Fan von Schokolade, die schon in der Hand schmilzt. Ne, die soll im Mund schmelzen.
    Mal schauen, ob ich sie ausprobiere.
    Leckere Kekse? Oh ja, die gibt es im Supermarkt, die mag ich auch und Tüte auf geht noch viel schneller als selbst gebacken.
    Obwohl an und an muss auch was Selbstgebackenes in die Dose.
    So, nun genug geschwatzt, jetzt schaue ich schnell noch im Shop vorbei und lasse liebe Grüße da,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nee. Ich habe sie noch im Gefrierfach. Die Bananen sind auf und momentan versuche ich es mit gekochter und pürierter Möhre. Kann man essen.... ;)

      Löschen
  2. Hallo Nadine,

    die sehen echt lecker aus und nach deiner vollmundigen Beschreibung habe ich jetzt auch Apetit darauf bekommen.
    Ich hoffe, Du bringst mir Montag einen mit. ;-)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem. Sobald's mir besser geht, tausche ich gerne gegen dein Lieblingsgetränk! ♥

      Löschen
  3. ja wenn du das sagst liebe Naddel und wenn es uns auch Doreen bestätigen kann, dann müssen diese Cookies einfach der Hammer sein. Gedanklich flitz ich schon zum Vorratsschrank hol alle Sachen raus und heize den Ofen vor. aber warte... vorerst muss ich mir doch bei Doreen das Rezept holen. ;)
    Ich hab grad Sushi verspeist und brauche jetzt wirklich dringend was Süßes. Da würden sie die Cookies schon mal anbieten - hast du noch welche übrig? Dann muss ich nicht warten bis sie fertig sind ;D
    Hab ein ganz wundervolles Wochenende. <3 Martina
    ps.: mir läuft auch ständig das Wasser im Mund zusammen wenn ich so manche Foodfotos sehe - einfach himmlich- , wie du ja schon sagtest ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch welche im Gefrierfach. Kannst gerne vorbei kommen! Kaffee gibt's auch. :-)

      Löschen
  4. Oh ich stehe ja auch so auf Schokolade und Cookies!
    Ja die Doreen hat es drauf!!!
    Ich habe es ja nicht so mit dem Backen ;)
    Ich esse es lieber!!!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch. Da aber niemand für mich backt, muss ich das ab und an selbst erledigen. ;-)

      Löschen
  5. Hallo Naddel,
    bei Schoko-Cookies werde ich immer hellhörig...natürlich nicht für mich....grins!
    Meine beste Hälfte liebt alles was süß und lecker ist...Kuchen, Teilchen, Kekse, Plätzchen......!
    Da werde ich mir ganz schnell mal das Rezept aufschreiben und es bei nächster Gelegenheit ausprobieren.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das und sag mir Bescheid wie sie dir schmecken! ♥

      Löschen
  6. Hallo Nadine,
    so leckere Kekse, da läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen. Aber ich hätte nicht gedacht dass man Kekse einfrieren kann, bzw. dass sie dann noch schmecken.
    Vielen Dank für den Link zum Rezept.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genial, oder?
      Hab ich nur herausgefunden, weil ich so ungeduldig war. Ich hatte so einen Heißhunger auf Süßes, da musste ich einfach reinbeißen. :-D

      Löschen
  7. Oh Naddel ich bin genauso ein Schokoholic......
    Dein Bildchen finde ich so schön und es schreit danach back mich....
    und das werde ich auf jeden Fall machen.....
    Wie gerne würde ich jetzt in deinen leckeren Keks beißen......jummie...
    Ganz liebe Grüße & ein tolles Wochenende...
    jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es eigentlich schon Hilfsgruppen für Schokoholiker?
      Viel Spaß beim nachbacken. :-)

      Löschen
  8. da geb i da RECHT.... nit alles wos guat ausschaut,,is guat,,
    aber de KEKSALEN,,, san ja GOTT sei DANK ah no LECKAAAA,,freu,,,freu

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  9. Wenn das Rezept von Doreen ist, dann habe ich absolut keine Bedenken, dass die Kekse k.ö.s.t.l.i.c.h. sind! Dann können sie gar nicht anders. Und recht hast du, auf jeden immer erst das ganz Rezept lesen ... das hätte mir auch schon so manches Mal geholfen ...

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hattest du deinen beim Bloggertreffen denn probiert oder habe ich ihn dir vielleicht weg gegessen ? ;-))

      Löschen
  10. das Tolle ist doch: schokolade stellt keine Fragen- Schokolade versteht :-). Und ich bin mir sicher, dass diese Schokokekse auch sehr gut im Zuhören sind , hehe- toll sehen sie aus !

    love und dir noch eine gute Woche !
    sophia

    AntwortenLöschen
  11. Danke für den schönen Post! Hatte ich 250g Butter geschrieben?
    Ups, ich mach es immer mit 125g. Aber gut wenn der Teig trotzdem wird ;-)

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ARGH & LOL!
      -Ich hab's im Text direkt schon korrigiert.-

      Du hast mir erst 250g geschrieben und dich dann auf 125g verbessert. Und ich habe es auch mit 125g gebacken!! Ich dumme Nuss, habe aber dann aus deiner WhatsApp wiederum falsch abgeschrieben. *bg* :-)

      Löschen
  12. Chocolate Chip Cookies und die hausgemachte - ich kann sie nicht widerstehen!

    AntwortenLöschen