29 Juli 2017

Wie läuft eigentlich ein Grillseminar ab? Unsere Erfahrungen vom Kurs mit Outdoorchef

Vorsicht, dieser Post *enthält Werbung* für das Grillseminar bei der Fa. Steingrobe in Ochtrup. Die Idee für diesen Bericht entstand in Kooperation, als ich dort ein Grillseminar gebucht habe. Er könnte deinen Willen zu grillen entfachen. Falls Fleisch dein Gemüse ist oder du dich für vielseitiges Grillen sowie köstliche Mehr-Gänge-Grillmenüs interessierst, dann lies ihn einfach. :-)

"Mein Outdoorchef" beim Grillseminar


Da wo der Rauch herkommt, ist der Geschmack

Hier im verliebten Zuhause grillen wir so oft wie möglich.
Mein Broemmel ist dabei mein persönlicher Outdoorchef und immer auf zack, wenn es um's Grillen geht. Das werden wir weder überdrüssig, noch langweilen wir uns irgendwann. Für uns war der Grill nie eine bloße "Würstchenbude" und als echte Fans von leckerem Essen probieren wir gerne und viel aus. Letzlich ist es nur eine Frage der Zeit gewesen, bis wir endlich ein Grill-Seminar besuchen.

Falls du schon immer wissen wolltest wie die perfekte Wurst gelingt, was "indirektes grillen" bedeutet oder wie viele Sprüche ich zum Thema Grillen aus meinem Repertoire heraushauen kann, dann bist du hier heute richtig! Ich berichte darüber wie ein Grillseminar bei Steingrobe in Ochtrup abläuft und welcher Grill-Experte von der Kochbühne Osnabrück sein Wissen mit uns teilte.

Also dann! Auf ins große Grillvergnügen.

Grillseminar Steingrobe Steak Wurst Feuer Flammen
Mit Feuer und Flamme beim Grillkurs


Suche Mann mit Kohle. Was das Grillen zu zweit kompliziert macht

Männer mit Kohle waren mir schon immer sympathisch und am liebsten grille ich mit dem Duft von Rauch und Feuer, sowie dem Anblick glühender Kohlen.

Für zwei Personen ist ein Kohlegrill allerdings nicht immer die richtige Wahl.
Insbesondere werktags, wenn wir nach Feierabend lecker essen möchten, darf es gerne schneller gehen. Wie gesagt, ich liebe es auf Kohle zu grillen, dennoch war es uns oft zu aufwändig. Es dauert gefühlte Ewigkeiten bis ausreichend Glut entsteht und die benötigte Temperatur da ist. Die Zeit bis endlich das Grillgut auf den Rost kann, erscheint mit hungrigem Magen endlos.

Und wenn dann alles fertig gegrillt und aufgegessen ist?
Tja, dann ist jedes Mal viel mehr Glut und Hitze übrig, als Fleisch vorhanden ist. Bei zwei Personen kommen nunmal kleinere Portionen und Mengen an Fleisch & Co auf's Feuer. Für das Feuer und genügend Hitze benötigen wir allerdings die gleiche Menge Grillkohle, wie zu viert auch. Von der restlichen Grillglut könnten wir jedesmal eine zweite Runde grillen.

Was denkst du darüber? Ich halte das auf Dauer für Verschwendung.

Grillseminar Steingrobe selbstgebauter Outdoor Kamin

Grillseminar Steingrobe selbst gebauter Outdoor Kamin mit Topf im Feuer

Aber was ist die Alternative um trotzdem draußen sitzen und grillen zu können?

Nachdem wir erfolglos einen Sommer lang einen elektrischen Tischgrill mit Teflonplatte getestet hatten entschieden wir, dass ein Gas-Grill her muss. Also besitzen wir seit über einem Jahr nun einen gasbetriebenen Kugelgrill von Outdoorchef. Jedoch wurde ich bei der Anschaffung überhaupt nicht gefragt  -mein Broemmel war da doch glatt ein Schlitzohr.

So kam ich an einen Outdoorchef Kugelgrill


Während ich zwischen Blumen und Gartendeko schlenderte, wollte er sich indessen bloß beraten lassen. Eine knappe halbe Stunde später erkundigte sich mein Broemmel sich wie weit ich wäre, er kam mir dabei übertrieben lässig vor, und erwähnte nebenbei, dass er bereits bezahlt hat. Das machte mich stutzig:
"Hm? Was hast du bezahlt? Hast du etwa...?"

Offenbar hatte die Grill-Beratung ihren Abschluss an der Kasse gefunden.
Selbstverständlich musste mein Broemmel mir erklären, weshalb er das Geld dafür so schnell ausgegeben hat. Aus meiner Sicht völlig unüberlegt und ich stellte tausend Fragen nacheinander. Allerdings schien jede meiner Fragen ihn in seiner Begeisterung nur noch weiter anzuspornen. Er erklärte mir alles haarklein:
 "Schatzi, du kannst damit alles machen.
Wirklich aaalles was du sonst auch in der Küche machst."
Er begann über einen Trichter aus Blech zu reden. Dabei erklärte er mir, dass das Fett nicht anfangen könne zu brennen und ich die Möglichkeit habe zwischen direktem und indirektem Grillen zu wählen.
 "Du kannst damit von der Vorspeise bis zum Nachtisch alles zubereiten. Also nicht nur bloß grillen, sondern auch dünsten, schonend garen oder backen." 

Ich schaute auf die Zubehörteile im Einkaufswagen, während er die endlosen Möglichkeiten aufzählte.
"Kann ich damit auch unter Wasser grillen wie dieser SpongeBob Schwammkopf?"
Wir verstauten die gusseiserne Grillplatte sowie ein Pizzablech im Kofferraum.
 "Du, der würde sich prima in einer Outdoor-Küche machen.
Sowas wolltest du doch schon immer."
Oh ja, wollte ich! Jetzt hatte er meine volle Aufmerksamkeit. Gemeinsam hoben wir unseren neuen gasbetriebenen Kugelgrill in das Auto.


Und heute, über ein Jahr später?
Ich liebe ihn immer noch!  (Nicht nur den Grill.)

Grillseminar Steingrobe Gasgrill Outdoorchef

Folge deinem Griller-Instinkt: Grillen ist so vielseitig wie du selbst

Seitdem geht es auf unserem Grill viel abwechslungsreicher und keinesfalls einseitig zu. Eines der ersten Gerichte waren Eierpfannkuchen.

Natürlich wollte ich unbedingt selber wissen, wie der Grill funktioniert.
Also standen wir Sonntagmorgens bei Regen und Wind auf dem Balkon und mein Broemmel erklärte mir alles. Es ist kinderleicht zu bedienen (ich wollte ja nur meine Pfannkuchen *zwinker*) und so standen wir -fröstelnd mit Hausschuhen und in dicker Jacke und gossen portionsweise den Teig auf die Grillplatte. Ich sag's dir, nach so einem Einsatz schmeckt das Frühstück gleich doppelt so gut.

Neben solch leckeren Eierpfannkuchen gibt es natürlich deftiges wie Spareribs, Burger oder so tolle Sachen wie schnell gefüllte Champignons oder eine gesunde Asia-Gemüse-Pfanne. Und mittlerweile backen wir jede, wirklich jede Pizza auf dem Grill.

Grillseminar Steingrobe grillen kochen backen gratinieren dünsten braten
Kochen, backen, gratinieren, dünsten, braten
-so vielseitig ist grillen.

Natural born griller: Auf zum Grill-Seminar bei Steingrobe


Doch trotz solch eines tollen Grillgerätes, ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Wir stellten uns bald viele Fragen, sinnierten über Garzeiten und wollten so viel wissen.
  • Wie gelingt das perfekte Steak?
  • Was für Tipps & Tricks gibt es beim Grillen?
  • Benötigen wir etwa doch ein Grill-Thermometer?

Wie es der Zufall wollte, bekam ich einen heißen Tipp von meiner Freundin. Sofort witterte ich meine Chance auf ein super Geschenk und kurzentschlossen buchte ich einen Grillkurs bei Steingrobe.

Die Firma Steingrobe, Ochtrup betreibt seit jeher eigentlich einen Handel mit Verkauf und Reparatur von Motor- und Gartengeräten. Bis sich vor rund zwei Jahren der Inhaber und Ganzjahresgriller Jörg Steingrobe entschied seinen Betrieb um Grillgeräte von Outdoorchef samt Zubehör zu erweitern.

Grillseminar Steingrobe Portait Jörg Steingrobe
Hat Griller-Instinkt:
Jörg Steingrobe
"Grillen ist auch irgendwie kochen"
Jörg Steingrobe gehört zu den Männern, die sich in der Küche aus unerklärlichen Gründen nicht zurecht finden. Dennoch schaffen Männer, wie er es die Familie satt zu bekommen. Denn wenn Jörg Steingrobe sich um das Essen kümmern soll, dann findet man ihn zu jeder Jahreszeit draußen an einem seiner unzähligen Grills.

"Kochen kann ich nicht, aber ich kann grillen" ,
 lacht er und zeigt mir die BBQ-Zone, die er für den Abend und das anschließende Grill-Seminar aufgebaut hat.

Und hier stehen nicht nur seine eigenen Grillgeräte, die er vorne im Laden verkauft, sondern jede Menge Gerätschaften rund um das Thema Feuer, Holz und Grillen.

Mein Blick fällt sofort auf den riesigen Smoker, der es mir angetan hat.
Der ist Marke Eigenbau und Jörg Steingrobe bekam ihn von seinen Freunden geschenkt. Ich finde das Teil richtig cool und während er mir die technischen Details und Raffinessen erklärt, zerteile ich gedanklich gerade ein Pulled Pork mit der Gabel.

Grillseminar Steingrobe selbst gebauter Smoker
Smoker Marke Eigenbau


Lange Zeit für Träumereien lässt er mir jedoch nicht und zusammen gehen wir zurück nach drinnen, wo Jörg Steingrobe mir den heutigen Auftragsgriller Thorsten Eickmann vorstellt.

Der Grillinstructor: Thorsten Eickmann (Kochbühne Osnabrück)


Thorsten Eickmann hat die Lizenz zum Grillen und kennt sich mit Feuer und Fleisch aus.
Als Show-Koch des Grillabends ist er dafür verantwortlich, dass heute wortwörtlich nichts anbrennt.

Ich frage ihn nach seinem Beruf.
Er ist gelernter Fleischermeister und Koch.
Ob er denn als Koch noch irgendwo beschäftigt sei, will ich von ihm wissen.
"Nein, ich lebe ausschließlich von diesem Scheiß", 

antwortet er vorwitzig und grinst dabei breit über beide Ohren.
Thorsten Eickmann ist extrovertiert und obwohl er nur beinahe so frech ist wie ich, benötigte ich dennoch einen Moment bis ich seine versteckte Ironie verstehe.

Grillseminar Steingrobe Thorsten Eickmann Kochbuehne Osnabrueck
Grillexperte Thorsten Eickmann
von der Kochbühne Osnabrück

Jahrelang war er als Küchenchef tätig, bevor er sich mit seiner "Kochbühne Osnabrück" selbstständig machte. Mittlerweile regional bekannt, bietet er dort Grillkurse und Show-Cooking-Events an, bei denen er sein Wissen und Leidenschaft für gutes Essen teilt.

Einerseits strenger Grillinstructor, andererseits Geschichtenerzähler mit Witz unterhält er auf lockere Art und Weise die Kursteilnehmer. Mit jeder Menge Humor und lustigen Anekdoten würzt er den Grillabend nicht nur kulinarisch und die nächsten sechs Stunden vergehen wie im Fluge.


Jörg Steingrobe begrüßt inzwischen alle Kursteilnehmer, die allmählich eintreffen und endlich beginnt das Grill-Seminar. Ab jetzt entführt uns Thorsten Eickmann in die Welt des Grillens. Auf dem Lehrplan stehen zuerst Fleischkunde, Küchenhygiene gefolgt von technischem Know How zu den verschieden Grillgeräten. Mein Broemmel und ich finden es natürlich super, dass unser Gasgrill auch vor Ort steht und an diesem Abend vorgeführt wird.

Grillseminar Steingrobe Erfahrungen Technik Warenkunde  Grillkurs
Eindrücke vom Grillseminar in Ochtrup bei Fa. Steingrobe

Was ist so besonders am Outdoorchef Kugelgrill?


Das Herzstück des Gaskugelgrills heißt „Easy Flip Trichter“.
Dieser Trichter sorgt dafür, dass die Hitzeverteilung von direkt auf indirekt geändert werden kann. Gleichzeitig verhindert er schädlichen Fettflammenbrand, weil der Trichter wie ein Schutzschild funktioniert und das Fett erst gar nicht in die Flamme gelangen kann.

Grilling me softly: Was ist indirektes Grillen?

Tja, genau wegen dieser tollen Erfindung (klar, dass die auch patentiert ist) war mein Broemmel damals so schnell überzeugt und musste einfach zuschlagen ohne sich mit mir zu beratschlagen.

Es scheint als seien die anderen Kursteilnehmer ebenfalls angetan und wir überlegen in der Gruppe was so ein Grill können muss damit mehr Abwechslung auf den Grill kommt. Unsere Lösung ist genau diese Kombination von indirekter und direkter Hitze im Grillgerät. Also die Möglichkeit z.B. Fleisch oder Gemüse zuerst scharf anzubraten und dann durch die indirekte Hitzeverteilung langsam weiter garen zu können. Ähnlich wie in einem Backofen.

Kochen, backen, garen -mit Blick auf das Mehr-Gänge-Grillmenü werden wir all das bald selber machen. Den Start machen die Shooting-Sausages, gefolgt von Entenbrust an Tomaten-Fenchel-Gemüse, danach der Hirschrücken mit Rotkohl und Salbei-Speck-Kartoffeln und zum Abschluss Gewürzkuchen vom Grill.
Hört sich das nicht köstlich an?

Lecker, lecker und die Gerichte haben nichts mit einem üblichen 7- Gang-Grill-Menü "Steak & Sixpack" gemeinsam. Das serviert dann doch eher der typisch deutsche Hobbygriller.

Grillseminar Steingrobe Kuchen Nachtisch vom Grill Rezept Gewuerzkuchen
Selbstredend kümmere ich mich gerne um den Nachtisch:
Gewürzkuchen vom Grill.

Wie gelingt die perfekte Grillwurst?

Apropos -deutscher Hobbygriller und sein typisches Verhalten. Der Deutsche ist bekannt dafür der Herr der Grillzange zu sein. In der einen Hand die Zange, in der anderen ein Bier.

So kennt man ihn, wie er ungeduldig die Wurst auf dem Grill hin und her dreht. Sie keine Minute aus den Augen lässt, zappelnd vor der Rost steht und ständig prüft ob die Grillwurst schon fertig ist. Doch die Grillexperten Jörg Steingrobe und Thorsten Eickmann erklären uns, dass das nicht sein muss.

Wir lernen, wie wir in Zukunft ein Würstchen stressfrei grillen, entspannt am Gartentisch sitzen und die Sonne genießen können. Der Grillmeister verrät uns wie einfach das geht:
  1. Zuerst wird die Wurst einige Mal eingeritzt, damit sie nicht zu sehr aufplatzt. 
  2. Den Trichter passend für indirekte Hitze in den Grill einhängen.
  3. Die Grillwurst auf den Rost legen und den Deckel schließen. 
  4. Ab jetzt 10 Minuten warten. Das Motto lautet: Grillax! 
  5. Fertig und lecker.
Mir ist ja Wurst vom Grill meistens zu langweilig, weil mir immer das gewisse Extra fehlte. Doch das hat sich seit dem Grillkurs eindeutig geändert.

Grillseminar Steingrobe Rezept Wurst vom Grill nicht langweilig
Ab sofort ist Schluss mit langweiliger Wurst vom Grill

Grillseminar Steingrobe Grill-Rezept Bratwurst Shooting Sausages
Vorspeise vom Grill sind die
Shooting Sausages

Steak it easy! Mein kulinarisches Highlight beim Grillkurs von Steingrobe

Auch wenn jedes Gericht köstlich schmeckte, so war mein persönliches Highlight weit weniger aufwändig. Wer schon einmal in den Genuss eines "Dry aged"-Steaks gekommen ist, der wird mir Recht geben, wenn ich nun anfange zu schwärmen.

Diese Art von Steak ist wirklich ein absolutes Gaumenerlebnis.
Es hat eine wunderschöne Fettmarmorierung, weniger Wasseranteil und dadurch mehr Aroma. Das alles erhält es indem es trocken (dry) und extra lange (age) für ca. 6 Wochen gelagert wird.  Dieser Reifeprozess ist aber keine neue Erfindung oder moderne Technik. Im Gegenteil, sie war bis vor wenigen Generationen noch bei jedem Metzger üblich, wurde aber durch Massenproduktionen und schnelle Marktabsätze verdrängt.

Daher muss ich wohl kaum erklären, weshalb ein Dry-Aged-Steak deutlich teurer ist, als ein "herkömmliches" Steak. Um so begeisterter war ich, als ich auf diesem Grill-Seminar die Gelegenheit hatte solch ein Steak zu probieren. Bis dato schreckten mich die Preise von rund 50,-€ pro Kilo eher ab mal ein Dry-Aged-Steak zu probieren.

Grillseminar Steingrobe Ein Dry-Aged-Steak vom Grill solltest du unbedingt mal probieren
Als Appetizer gab es für die Teilnehmer
perfekt gegrilltes Dry-Aged-Steak


Neue Grillphilosophie und der Trend zur Grillkultur

Früher wurde einfach eine Bratwurst auf den Grill gelegt“,

 kommentierte mein Nachbar unsere neue Euphorie für Grillen, BBQ und Outdoorküchen.

Wir saßen mit zehn Leuten gemütlich um einen Schwenkgrill herum und schauten gemeinsam ins offene Feuer, während mein Broemmel und ich von unserem Grill-Seminar erzählten. Mag sein, dass „Grillen als Lifestyle“ nur eine riesige Marketingstrategie ist um immer mehr Kunden noch mehr Geld zu entlocken. Vielleicht ist smoken, statt grillen nur ein Trend, der sich langfristig nicht durchsetzen wird. Aber was bedeutet das alles eigentlich?

"Was genau heißt grillen überhaupt?"

Ich tippe „was ist grillen“ bei Google ein. Das erste Suchergebnis gibt mir folgende Antwort:

Google Erbenis: Was ist grillen?
"Was ist grillen?"
grịl·len
Verb [mit OBJ/ohne OBJ] (jmd. grillt (etwas))

Speisen auf einem Grill zubereiten.

"Wir wollen heute Abend Würstchen und Steaks im Garten grillen."

Grillen scheint demnach nur die Zubereitung von Essen zu sein und nichts anderes als eine Garmethode. Doch die Definition wird noch weiter erläutert und darunter steht „...im Garten grillen“.

Ah ja.
Also wird es überdies anhand der Räumlichkeit definiert.
Spontan fallen mir weitere Fragen ein:
  • Ist grillen am See dann etwas anderes? 
  • Darf ich Grillfleisch ausschließlich draußen essen? 
  • Grille ich selbst dann noch, wenn ich mir eine Mikrowelle mit Grillfunktion in den Garten stelle?

Gibt es überhaupt eine eindeutige Antwort?

Grillseminar Steingrobe Grill-Rezept Entenbrust
Zum ersten Gang gab es
Entenbrust an Tomaten-Fenchel-Gemüse

Grillseminar Steingrobe Grill-Rezept Fenchel Tomaten Gemüse

Meine Erkenntnis: Grillen war schon immer ein Lebensgefühl.

Wir verbinden damit schöne Erinnerungen an Familiennachmittage, das Zusammensitzen nach dem Training im Verein oder die seltenen Besuche von engen Freunden aus der Ferne. Wir drehen den Kopf, wenn in der Straße der Geruch von Grillkohle aufsteigt und bekommen Hunger, wenn das saftige Fleisch auf den Grillrost gelegt wird.

Für mich persönlich steht fest, dass es Geselligkeit und eine schöne Zeit bedeutet. Das können sowohl Stunden fröhlicher Momente sein, als auch Abende der Entschleunigung.

Meinetwegen soll es neudeutsch und schrecklich denglisch Lifestyle-BBQ-Kultur heißen. Von mir aus darf man mich Trendjäger nennen und mir Prestigesucht unterstellen, wenn ich (irgendwann) ebenfalls eine Outdoor-Küche besitze. Ich stehe da nunmal voll drauf.

Und eine Sache bedeutet Grillen mindestens: Genuss an leckerem Essen. ;-)

Der zweite Gang bestand aus
Hirschrücken mit Rotkohl und
Salbei-Speck-Kartoffeln

Grillseminar Steingrobe Rotkohl Feuertopf Schinken Rosmarin Kartoffeln Grillblech


Mein Fazit: Was hat mir das Grill-Seminar bei Steingrobe gebracht?


Ganz eindeutig: Daumen hoch!
Ich fand es genial und empfehle es gerne weiter.

Das Essen war lecker und das Grill-Menü auf die Jahreszeit abgestimmt. Wir haben als Teilnehmer alles selber zubereitet und gegrillt. Das heißt Lernen durch selber machen, statt nur zuzuschauen. Alle Rezepte und weitere Infos, wie z.B. zu den Kerntemperaturen haben wir in gedruckter Form mit nach Hause bekommen. Daneben jede Menge Platz für Notizen um sich zwischendurch einige Tipps und Tricks aufzuschreiben. Ich rate dazu, das wirklich zu nutzen. Es gab reichlich Wissenswertes und eine Fülle an Information, die man Zuhause schnell vergessen hat.

Manches muss man allerdings dann doch einmal selbst gemacht haben bzw. gezeigt bekommen, um es hinterher beherrschen. Zum Beispiel, wie man alleine ein Stück Fleisch mit Küchengarn bindet und den Knoten hinbekommt ohne einen dritten Daumen zu Hilfe zu haben.

Grillseminar Steingrobe Filets richtig verknoten mit Küchengarn
Es gab Tricks und Kniffe bspw.
wie Filets mit Küchengarn richtig verknotet werden...

Grillseminar Steingrobe Tipps und Tricks für Grill-Saucen
...oder Tipps für eine leckere Grill-Sauce
mit Rotwein, Kräutern und dem aufgefangem Fleischsaft


Die Stimmung war locker und freundlich, wir waren alle beim „Du“ und das gesamte Konzept war stimmig. Kleiner Nachteil ist das späte Kursende. Das Seminar begann um 18:00 Uhr und dauerte 6 Stunden. Das heißt, wir waren bis kurz vor Mitternacht dort und das mitten in der Woche. Ich muss jedoch dazu sagen, dass die Fa. Steingrobe das vorher mitteilt und extra darauf hinweist.

Ebenso gibt Steingrobe vor dem Grillseminar jedem Teilnehmer den Tipp, sich abholen zu lassen und einen Fahrer zu besorgen. Denn neben Wasser oder Limo sind auch Wein und Bier den gesamten Abend über inklusive und stehen jedem nach dem Selbstbedienungsprinzip frei zur Verfügung. Zum Essen verteilte Jörg Steingrobe zudem eine Auswahl ausgesuchter Liköre.

Deswegen endet durchaus der ein oder andere Grillkurs in geselliger Runde gerne mal weit nach Mitternacht.

Grillseminar Steingrobe leckeres Essen in geselliger Runde

Abschließend vergebe ich noch einen großen Pluspunkt, weil die verwendeten Produkte gut ausgewählt sind und viele davon aus der Region und/oder von kleinen Fachbetrieben stammen. Das gefällt mir und rundet das Gesamtpaket perfekt ab.

Grillseminar Steingrobe regional und ausgesuchte Produkte
Leckeres aus der Region beim Grillkurs in Ochtrup

 Bleibt eine Frage übrig: Ist der Grill noch die letzte Männerbastion?

Wie ungewöhnlich ist es zwischen Rasenmähern, Motorsägen und Grillgeräten eine Event-Küche vorzufinden?

An diesem Abend war der Grillkurs in Ochtrup deutlich mit einem Männerüberschuss versehen, aber ich war nicht die einzige Frau und wir haben uns alle wohl gefühlt. Das Ambiente finde ich gelungen und ich habe mich spontan in die Stühle sowie den kleinen blauen Schrank verguckt.

Grillseminar Steingrobe kultige Einrichtung Moebel

Ich glaube, dass die neue Grill-Kultur die Geschlechter enger zusammen bringt:
Männer wissen unlängs die Garzeiten eines Bratens, servieren plötzlich Gemüserisotto aus der Grillpfanne und kennen neuerdings die Zutaten eines Eierpfannkuchens.

Wo bald der Grill die Küche ersetzt, kümmert sich der Mann gerne um das Essen.
Das nenne ich Fortschritt!

Grillseminar Steingrobe Maennerbastion Grillen Fleisch Feuer
Fortschrittliche Grillmeister: Men at work

Und wir Frauen kommen so unserem Wunsch nach einer Outdoorküche näher. ;-)

Ich hoffe dir hat mein Erfahrungsbericht gefallen. Mir fiel es sehr schwer mich zu beschränken, denn ich könnte noch das ein oder andere vom Grillseminar erzählen.

Zum Schluss habe ich noch einen klitzekleines Extra für dich.
Diese Woche bin ich auf dem Bärbelblog wieder an der Reihe und schreibe dort heute parallel einen Post. Falls du Lust auf das Rezept für die Shooting Sausages hast, dann klicke dich gerne rüber. Hier geht's zum Beitrag "Shooting Sausages: Ein einfaches Grill-Rezept, das deine Gäste lieben werden."


Was für ein Grill-Typ bist du?
Gehörst du eher zu den "typisch deutschen Hobbygrillern" oder steckt in dir sogar der Griller-Instinkt?

Falls du schon einmal einen Grillkurs besucht hast, dann würde mich das ebenfalls interessieren! Mein Broemmel und ich überlegen nämlich irgendwann bald wieder eins zu besuchen. Wir dachten an irgendwas für "Fortgeschrittene". ;-) Wenn du schon irgendwo warst, dann teile deine Erfahrungen doch mit allen einfach in den Kommentare.

Danke dafür und für deinen Besuch. Ich freu mich wenn es dir gefallen hat.
LG Naddel 
(Dressed to grill)

Kommentare:

  1. Liebe Naddel,
    du warst also im Grilluniversum. Sehr sehr beeindruckend. Und viel viel zu lesen ... Aber allein die Fotos lassen einem schon das Wasser im Munde zusammenlaufen.

    Weißt du was? Mein Mann hasst Grillen. Und er isst nicht gerne Gegrilltes. Da hab ich nun den Salat - ich werde niemals in den Genuss eines Grilluniversums kommen.
    :(
    Darum war dein intensiver Einblick umso schöner für mich.
    Herzliche Grüße
    vonKarin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Besuch in meinem Grilluniversum.
      Das dein Mann nicht grillen mag, könnte ich ja noch verstehen wegen der (vermeintlichen) Arbeit vielleicht...aber er isst es nicht einmal gerne? Die Entebrust mit Rotkohl lässt er stehen?

      Das glaube ich nicht. Vielleicht sollte er auch meinen Post lesen. :D

      Löschen
  2. Liebe Naddel,
    das ist ein toller Post. Man bekommt direkt Lust sofort los zu grillen und die Menüfolge klingt super. Ihr habt aber nicht im Ernst bei Kälte auf dem Balkon Pfannkuchen gegrillt, oder? Doch, habt ihr....wieso frag ich eigentlich. Lach. Grillseminar wäre auch mal was für meinen Mann. Gerät schleppt er immer genug ran Nut beschränkt sich bei ihm das grillen auf Fleisch auflegen und warten bis es gar ist. Ja und Rührei. Das ist allerdings megalecker.

    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na sicher!Da solltest du mich doch für kennen. :-D
      Die Eierpfannkuchen mussten sein und das war meine Chance. Normalerweise hat mein Broemmel zum Frühstück da weniger Lust drauf. ;-)

      Ach und es geht nix über ein gut gemachtes Rührei!

      Löschen
  3. WAUUUUU i bin begeistert,,,,
    hob den POST glei mein SCHNACKERLE
    per E-MAIL gschickt.::

    TOLLER POST....

    hob no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Naddel!
    Das Thema Grill ist bei uns auch immer noch Brandaktuell. Frank war vor kurzem auch bei einem Grillseminar. Allerdings das klassische Weber-Seminar im örtlichen Baumarkt. Es ging ihm vorallem darum ob er sich wirklich für einen Gasgrill entscheiden soll. Er war auch sehr begeistert und es wird auf jeden Fall demnächst ein Gasgrill hier einziehen. Mit einem solchen Gerät grillt man doch ganz anders als auf dem klassischen Holzkohlegrill.
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hat Frank sicherlich auch meinen Post interessiert.
      Bei Weber erschrecken mich oft die enormen Preise. Auch wenn Outdoorchef weniger kostet, zum Baumarktpreis ist er dennoch nicht erhältlich.
      Mein Schwager hat Weber und ist mit dem genauso top zufrieden, wie wir mit unserem Outdoorchef. Ich glaube egal welchen, letzlich kann man nicht viel verkehrt machen.

      Wie auch immer, ich bin gespannt wann bei dir die ersten Rauchzeichen erscheinen ;-)

      Löschen
  5. Naddel, was für ein Post und was für ein In- und output! Grossartig, leicht und locker dein Schreibstil, wie oft musste ich still daabei vor mich hin grinsen ;o)
    Wir sind überhaupt keine "Griller", wahrscheinlich weil das immer mit einem Riesen Aufwand verbunden ist. Gas wäre vielleicht eine Alternative, zumal das ja auch prima suf dem Balkon zu machen wäre. Sonst müssen wir immer alles in den Garten schleppen.
    Liebes, ich drück dich fest und wünsche dir weiterhin perfekte Sommertage. Knutscher, von Meisje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich steht unser Grill fast ausschließlich auf dem Balkon. Er ist die kleinere Version, so dass wir ihn bei Bedarf problemlos nach unten tragen können.

      Lieben Dank auch für das Kompliment.
      Ich freu mich und du weißt ja, dass es mir auch bei dir so geht ;-)

      Löschen