31 Dezember 2015

Weshalb dein Blog wichtiger ist als Instagram, Facebook und Co

Über sinkende Followerzahlen, von ausbleibenden Likes und einem Jahresrückblick


Meine Lieben,
2015 neigt sich dem Ende und ich möchte heute einen kleinen Rückblick auf mein vergangenes Bloggerjahr geben. Jedoch nicht ohne ein paar Worte über die "Hypofollowerämie" zu verlieren. Wie Kuni es benannt hat ☺, also die sinkenden Followerzahlen in eurer GFC-Liste oder den ausbleibenden Herzchen bei Instagram oder den fehlenden Likes bei Facebook.

Alle 12tel Blicke

Beginnen möchte ich jedoch zunächst mit meinem 12tel Blick und beende damit die diesjährige Runde bei Tabea. Mit dem Dezember bin ich ausnahmsweise früher dran und starte im Januar mit der nächsten Runde. Ich freue mich schon auf meinen neuen Ort, den ich bald monatlich besuchen möchte.

12tel Blick im Dezember -mein Moorbeet vom Balkon aus

Vielleicht bekommen wir diesen Winter ja noch mal Schnee. Zumindest sind wir Anfang 2015 mit dem weißen Zauberpulver gestartet, wovon ihr euch in der nachfolgenden Übersicht selbst vergewissern könnt. Ich habe alle Monate in drei Collagen zusammengefasst:

12tel Blick von Januar bis April 2015 in der Übersicht


12tel Blick von Mai bis August 2015 in der Übersicht



Den Oktober habe ich nicht geschafft, ansonsten kommt ihr hier zu allen 12tel Blicken aus 2015.

Mein Bloggerjahr

Kreative Ideensammlungen

Zuerst dachte ich, ich würde für den Rückblick gar nichts zusammen bekommen. Mir fehlte oftmals die Zeit um über alles zu bloggen. Doch ich stellte schnell fest, dass es doch einiges gibt. Im Januar startete ich mit "Recycle your Xmas" und sammelte eure Ideen rund um das Thema Weihnachtsverwertung.
Meine allererste Linkparty ever und ein schönes Thema, allerdings im Januar für viele von euch zu spät, deswegen versuche ich es heute zeitiger. Ihr findet also im Anschluss eine Linkliste worin ihr eure Beiträge eintragen könnt. Vielleicht hat diesmal noch nicht jeder seine Weihnachtsdeko schnell weggeräumt. ;-)

"Hello spring. I want you!" "Kreative Ideen nach der Weihnachtszeit" und "Kompott statt Kompo(s)t"

Richtig viel Spaß hatte ich bei unserem gemeinsamem Ruf nach Frühling. Es war so schön nach dem ollen Regenwetter mit euch den Frühling zu locken und es sind wunderbare Beiträge zusammen gekommen. Diese Aktion wiederhole ich auf jeden Fall und ihr dürft, müsst, sollt, könnt sie euch direkt in den Kalender eintragen! ;-)

Als kleine Herzensangelegenheit, bleibt mir noch die Aktion "Kompott statt Kompo(s)t". Nach euren Rückmeldungen und dem positiven Feedback weiß ich, dass das auch ein Thema ist, welches euch genauso interessiert. Ich habe es auch auf keinen Fall aufgegeben und werde in 2016 aufleben lassen.

Aus der Küche 2015

Ich kann nicht nähen und bin defintiv kein Foodblog, da gibt es viele andere tolle Blogs. Weil ich allerdings ab und an esse (nur eine winzige Kleinigkeit :-P ) poste ich das ein oder andere Rezept. Dabei musste ich für manchen Kuchen auf den Friedhof um das Mehl zu suchen oder habe Äpfel für meine panierten Apfelringe gesammelt. Als besonderes Getränk habe ich euch den Paul-Gaugin-Smoothie von Veronika & Attila alias Fabol vorgestellt, der u.a. aus echten Taglilienblüten hergestellt wird.

Alle Rezepte aus 2015 findet ihr hier.

Es gibt genug Themen über die du bloggen kannst.

Immer wieder lese ich, dass so ein Blog zu führen anstrengend sei und die nötige Zeit einfach fehlt. Auch schon oft gehört: ich weiß nicht worüber. Wobei sich mir damit schon eine grundsätzlich Frage aufzwingt: Was war denn deine Motivation in der Geburtsstunde deines Blogs? Was sind deine Beweggründe gewesen, als du deine ersten Posts geschrieben hast?
Meine Motivation damals war es zu zeigen wie ich mein Zuhause einrichte und über DiY's (aller Art) zu schreiben.

Ohne DiY kein Bloggerjahr

Der Drang etwas selber zu machen ist mir angeboren. Etwas zu schaffen und ein Ergebnis zu sehen, in den Händen zu halten und sich daran zu erfreuen ist erfrischend und mittlerweile für viele Menschen ein wichtiger Ausgleich zum beruflichen Einerlei als Rad im Getriebe.

In den vergangen 12 Monaten habe ich alte Stühle und Tisch neu gepolstert und gestrichen sowie davon berichtet wie ich meine Bank aus Kunststoff lackierte. Ein anderes Mal habe ich mit der Säge Häuser gewerkelt oder Federn besprüht. Und als ich weniger Lust hatte, da gab es die Zitronendeko für Faule und Etiketten aus dem Internet.

Am allermeisten habe ich mich aber darüber gefreut, dass es mein Drahtkäfig zu Ostern bis in das BonPrix-Heft geschafft hat.

DiY. DiY. Nicht außer do it yourself ;-) Vom polstern, lackieren, sägen und verdrahten ist alles dabei.
Eine Übersicht aller DiY-Posts aus 2015 gibt es hier.

Blogge, was du liebst

Ich schreibe sehr gerne und manchmal tippe ich tatsächlich den ein oder anderen lesenswerten Artikel zusammen. Mal handeln sie von meinen Erlebnissen in der Bahn oder ich versuche meine Weltansichten zu verbreiten. So entstanden meine Artikel über Dreiecksbeziehungen, die wirklich funktionieren oder kleine Gedanken über Freundschaft und den Anspruch an sich selbst.

Fotografie und Bildbearbeitung


Doch die meisten meiner Beiträge gehören dieses Jahr zum Fotomontag. Ich liebe ihn!
Fotos schießen und die anschließende Bildbearbeitung sind für mich eine Art Kunst. Vergleichbar wie Malen ohne Stift und so sind (neben anderen schönen Aktionen) die 2in1-Aktion von Ulli, der zweite Blick bei Jule und natürlich der Makromontag bei Britta für mich eine perfekte Mischung, welche mir viel Inspiration für meine Bilder gibt.






Wer sich durch meine Fotos aus 2015 klicken möchte, gelangt hier zur Übersicht aller Beiträge.

Blogge, wie du willst

Apropos Anspruch! Worauf ich hinaus will ist, dass du dich auf kein Thema spezialisieren musst. Du kannst. Aber du musst gar nix!
Und du musst es schon gar nicht jede Woche tun.
Zwingt dich doch keiner!
Oder doch?
Ich glaube nicht.
Es gibt viele schöne, große und kleine Blogs, die seltener bloggen als viele von uns und dennoch wächst ihre Leserzahl .

Die Hypofollowerämie

In jüngster Zeit geht ein allgemeiner Followerschwund umher und frißt von den sorgsam aufgebauten Followerlisten ganze Stücke weg.

Doch es hat was Gutes: Denn, schwupp di wupp, kommen viele aus ihrem Bloggerloch heraus und posten wieder. Das ist schön und es gibt inhaltlich wieder ein paar nette Beiträge mehr als sonst. Natürlich schreiben viele aus Angst weitere Follower zu verlieren. Das verstehe ich sogar. Denn eins sei ja mal klar: ohne Leser wäre ein Blog A****langweilig.  Ist doch so, oder? Ansonsten könnte ich ihn privat schalten oder wieder auf Schneckenpost oder mein Tagebuch mit Füller umstellen.

Ach neeee. Lass mal!

Mehr Follower und Likes für deinen Blog, Instagram, Facebook und Co ?
Das wäre schön, aber die 5000 machen wir dieses Jahr ganz bestimmt nicht mehr voll ;-)

Doch weshalb schrumpfen die Mitgliederlisten?

Grund dafür ist Blogger, also Google selbst.

Schon seit einigen Jahren soll das Tool GFC (Google Friend Connect) abgeschafft werden. GFC ist die Mitgliederliste, die ihr bei vielen Bloggern von *.blogspot.* in der Sidebar seht und worüber ihr euch eintragt, wenn ihr jemanden folgen wollt. Übrigens auch, wenn ihr über die Leseliste ("Meine Blogs" im Dashboard) einen Blog hinzufügt.

GFC wird nun lahmgelegt und immer mehr "verkrüppelt"
Was das neue Tool wird, ist bereits klar: Google plus (G+).
Zwar gibt es G+ schon eine zeitlang, doch war es bisher irgendwie egal welches du genutzt hast. Mir war es zumindest immer egal und ich selbst habe G+ nie aktiviert.

Bis dato. 
Denn ein Tool, welches kaum noch Funktionen mit sich bringt wird irgendwann aussterben. Im Moment werden bis zur zweiten Januarwoche alle diejenigen rausgeschmissen, die sich bislang mittels Drittanbieter angemeldet haben und das wiederum heißt, es werden viele Accounts endgültig gelöscht. Und das ist der Grund, weswegen bei euch plötzlich haufenweise die Follower verschwinden!

Auch wenn bisher nicht die Rede davon sein soll, GFC einzustampfen so wird es ziemlich untauglich gemacht. Als Konsequenz daraus habe ich meinen eigenen Account nun auf Google+ umgestellt. Ihr findet ab sofort in meiner Sidebar nur noch die Mitgliederübersicht "In den Kreisen von".

Eine kleine Bitte:
Wenn ihr euch als LeserIn eintragen möchtet, dann tut das doch bitte dort!! Sobald ihr bei mir erscheint komme ich auch direkt zu euch. Alle anderen werde ich nach und nach umstellen und mich im neuen Jahr überall neu eintragen.

Plattformunabhänige Alternative: 
Falls ihr völlig frei von irgendwelchen Anbietern wie Blogger, Wordpress o.ä. sein möchtet, dann habt ihr die Möglichkeit mir über Bloglovin oder Blogconnect zu folgen.

Da fängt das neue Jahr doch gut an, oder?
Weitere Infos über GFC könnt ihr hier und hier nachlesen.

Und was ist mit Instagram, Facebook und Co. ?

Auch bei Instagram ist mir aufgefallen, dass ich in letzter Zeit viel weniger Herzchen bekomme als sonst. Da ich dort aber gleichzeitig unregelmäßig unterwegs war, habe ich es zunächst nicht beachtet. Doch es erleben viele ähnliches und der Grund scheint ganz nah bei Facebook zu liegen.

Facebook hat sich nämlich irgendwann in den Newsfeed der Nutzer eingemischt und bestimmt mittels einem Algorithmus was du dort siehst. Der Algorithmus sorgt dafür, dass nicht alles angezeigt bzw. berechnet deine Bedürfnisse und entsprechend wird etwas ein- oder halt ausgeblendet.
Gleiches gilt natürlich auch für ...na?!
Werbung.
Ist klar soweit, gell.
Und wem gehört nun Instagram mit den vielen Usern und der wachsenden Followerzahl
(huuuih, das sind so schöne Worte: wachsende Followerzahl *lach*) ?

Genau, Instagram und Facebook sind verwandt und natürlich will man sich bei Instagram nicht die Möglichkeit nehmen lassen Geld auch mit Werbung zu verdienen. Also wird dort ebenfalls ein wenig an der App herum programmiert, ein paar Werbeanzeigen geschaltet und plötzlich siehst du viele Beiträge anderer nicht mehr. Ebenso sehen deine Follower deine Beiträge nicht mehr und damit sinken die Herzchen und Likes.

Infos dazu könnt ihr hier noch nachlesen und auf Instagram selbst schreiben die User unter  #photosandlikesnoadvertising über ihren Unmut und rufen dazu auf sich zu wehren.

Btw: Ich hätte gerne auch genauso einen Algorithmus, der meine Bedürfnisse berechnet.
Die wüsste ich nämlich selbst gerne !! 


Was bedeutet das nun für uns als Blogger?

Was könne wir also tun?
Meine Antwort ist mein Blog.

Bloggen ist vielleicht etwas aufwändiger, anstatt schnell ein Foto auf Instagram oder bei Facebook zu posten. Doch du hast hier die Möglichkeit den Inhalt selbst zu bestimmen und kannst frei entscheiden was deine Leser lesen und sehen können. (Natürlich immer korrekt nach gesetzlichen Vorgaben und AGBs). Du bestimmst wann, wie oft und mit welchem Inhalt du online gehst. Genau das macht deinen Blog zu einem sehr starken Werkzeug um deine Ideen, Botschaften und Themen einzigartig zu präsentieren.

Du bist der Boss auf deinem Blog.
Dein Blog, deine Regeln.
Du bestimmst wann und wie und womit es weitergeht.

Und ich bestimme, dass ich nun zum Ende meines Rückblickes und zum Schluss meines Posts komme. Dem letzten in 2015, aber nicht dem letzten in 2016. Denn dann geht es an dieser Stelle weiter. Ja, entgegen meiner jüngsten Ankündigung.

Kurz vor dem Jahresende gab ich nämlich freudig meinen neu gegründeten Online Shops für den Home & Living Bereich bekannt und kündigte im gleichen Zug den Wechsel meines Blogs an. Mittlerweile habe ich mich jedoch entschieden vorerst bei Blogger zu bleiben und hier als Naddel weiter zu schreiben.

Ich hoffe also, dass wir uns gegenseitig erhalten bleiben, völlig egal über welche Followerliste und wir weitere 12 Monate durch 2016 gemeinsam gehen.

Ich wünsche euch allen einen charmanten Rutsch
und alles Liebe für das neue Jahr.
Eure Naddel ♥



Ach ja, und vergesst eure Weihnachtsprojekte nicht!!! :-))

Bloggt eure Idee/Projekt und verlinkt im Beitrag hierhin, dafür dürft ihr gerne mein Bild mitnehmen. Es ist völlig egal, ob ihr für die Verwertung etwas backt, kocht, bastelt, näht, verdekoriert oder sonst wie werkelt. Auch alte Posts sind willkommen und dürfen sehr gerne verlinkt werden, denkt aber an den Backlink, damit es funktioniert.

Recycle your XMAS -Eure kreative Idee nach der Weihnachtszeit
bis zum 17.Januar 2016



27 Dezember 2015

So war mein Weihnachten

Ich wünsche euch frohe Weihnachten gehabt zu haben! ♥
Hoffentlich habt ihr ein paar Tage Auszeit genossen und die freie Zeit für besinnliche Stunden mit euren Lieben genutzt. Ein paar leckere Köstlichkeiten geteilt sowie unter'm Weihnachtsbaum etwas Freude gefunden.

Früher war mehr Lametta

Ich gebe zu, meine Weihnachtsstimmung war bis zum 23.Dezember eher zurückhaltend. Das lag gar nicht mal so sehr am Wetter, obwohl ich durchaus mehr Kälte schöner gefunden hätte. Vielmehr ist dieses Jahr die Adventszeit recht zügig an mir vorüber gezogen. Plötzlich ist schon wieder Weihnachten.
Kann das nicht mal jemand in den Kalender schreiben?

Weihnachtsbaum in weiß dekoriert

Dieses Jahr fand ich nicht einmal die Zeit, den Weihnachtsbaum zu schmücken. Tatsächlich hat mein Broemmel ihn aufgestellt und dekoriert.
Wie findet ihr ihn? Hat er das nicht toll gemacht?! :-* ♥

Silberner und weißer Baumschmuck. Zapfenanhänger aus Porzellan.

Und er hat komplett alles alleine geschmückt und ausgewählt. Wirklich!
Ich habe ihm kein Stück dabei geholfen, noch nicht einmal welche Farben er nehmen soll. Wobei unser Baumschmuck eh größtenteils nur weiß, silber oder rot ist.

Silberner Baumschmuck. Handmade Herzanhänger in Bauernsilber.

Wenn draußen schon kein Schnee liegt und der Frost fehlt, dann soll es drinnen wenigstens winterlich sein, meint er. Da hat er recht und ich finde er ist wirklich toll geworden. Mir gefällt ganz besonders gut das Lametta und alles Glitzer. ♥

Winterlicher Weihnachtsbaum in Silber und Weiß geschmückt

Für die Beleuchtung hat er eine Lichterkette mit kaltweißem Licht ausgesucht. Meistens mögen wir warmweiß lieber, z.B. bei der Außenbeleuchtung, doch hier passt es sehr gut und ich gebe ihm wieder Recht :-)

Weihnachtsbaum mit weißer Dekoration bei Nacht

Unseren Weihnachtsbaum schicke ich zu Lotta, die ab heute alle Bäume in ihrer Sammlung aufnimmt.

Beleuchteter Baumschmuck bei Nacht


Beleuchteter Weihnachtsbaum bei Nacht

Den Heiligabend haben wir mit meinen Eltern verbracht. Damit die beiden nicht so spät und im Dunkeln nach Hause fahren müssen, gab es das Essen bereits am späten Mittag.

Festlicher Tisch für Heiligabend

Mit dem Essen haben wir es uns dieses Mal einfach gemacht und es liefern lassen.
Bei Instagram habe ich bereits nachgefragt und festgestellt, dass wir damit noch eine Seltenheit sind. Allerdings, wie ich schon erwähnte, ist die Adventszeit an mir vorbeigesaust. Ich hatte jede Menge zu tun. viele Termine und mein Broemmel musste Heiligabend selbst auch noch bis Mittags arbeiten. Also haben wir uns dazu entschlossen Essen zu bestellen. So brauchte ich Heiligabend lediglich noch den Tisch decken und fertig.

Sterneküche am Heiligabend

Damit war ich morgens um halb neun Uhr fertig. Anschließend konnte ich in aller Ruhe meine am-24-Dezember-last-minute-Geschenke-Shopping-Tour starten. Jaaa! Ich bekenne mich, dass ich nicht zum ersten Mal an Heiligabend noch (oder erst) Geschenke einkaufe. Doch so locker wie dieses Jahr war es noch nie und das letzte Geschenk habe ich völlig entspannt um 11:57 Uhr bezahlt ;-)

Wunderschöne Weihnachten







Das Essen hat übrigens mein Broemmel ausgesucht. Weil ich nicht aufgepasst hatte, habe ich meinen Eltern und auf Insta was anderes erzählt und ein bisschen durcheinander gebracht. Daher hier noch mal das korrekte Menü:
Zuerst die Vorspeise mit einer Hochzeitssuppe und danach Zwiebelfleisch. Als Hauptgericht gab es Rouladen mit Kartoffeln, Rotkohl und Erbsen&Möhren.
Festlich gedeckter Tisch für Heiligabend

Zum Schluss möchte ich mich noch bei allen bedanken, die mir Weihnachtspost geschickt haben!
Es sind so viele tolle und wunderschöne selbst gebastelte Karten dabei, die mit soviel Herz gestaltete sind und über jede freue ich mich sehr!
Danke schön möchte ich auch allen sagen, die stets so nett und lieb kommentieren sowie allen, die hier lesen und Interesse haben. Ohne euch wäre all das hier nichts. In den letzten Wochen habe ich es kaum zu euch geschafft und auch meine Weihnachtspost ist natürlich erst auf den letzten Drücker raus. Doch die nächste Woche habe ich ein paar Tage frei und ich freue mich darauf ganz viel Zeit zu haben um bei euch zu stöbern! :-)))

Einen dicken Drücker
und liebe Grüße
Naddel ♥

12 Dezember 2015

Brandheisser Tipp für ein richtig gutes Weihnachtsgeschenk

Draußen wird es kälter und drinnen wollen wir es kuschelig und gemütlich. Bei den Blumensträußen kommen neben Zweigen, Tannengrün und Beeren noch Amaryllis in die Vase und schon ist das triste Wetter mit den grauen Wolken vergessen. Als Farbtupfer kommt sie mit ihren großen Blüten aber auch als Solist schön zur Geltung.

Vase Circles smaragdgrün von House Doctor bei Verliebt in Zuhause

Zwei Wochen hält sie sich auf jeden Fall. So alt ist zumindest mein Strauß hier, welchen ich zur Eröffnung meines Shops geschenkt bekommen habe. Allerdings wüsste ich die kleinen grünen Köpfchen darin nicht einzuordnen. Weiß jemand von euch wie die heißen?

Ornament The Glass von House Doctor bei Verliebt in Zuhause

Eigentlich wollte ich mich, statt mit diesen Freitagsblümchen für Helga, gestern mit einem kleinen DiY melden. Allerdings meldete sich bei uns der Rauchmelder.

Heidewitzka!
Sind wir schnell geworden.
Unsere Waschmaschine  ist "abgebrannt". Es hat gequalmt wie S**.
Ich war zufällig im Keller kurz bevor der Rauchmelder angegangen ist. Ich habe irgendwas komisches gerochen und als ich die Tür zum Wasch- und Heizungsraum öffnete, stand ich voll im Rauch. Den Feuerlöscher schon in der Hand, hat mein Broemmel schnell den Stecker gezogen. Da ist irgendwas durchgeschmort.

Vase Circles smaragdgrün von House Doctor bei Verliebt in Zuhause

Was ein Schreck.
Grundsätzlich stellen wir die Waschmaschine oder auch die Spülmaschine eh nur ein, wenn wir auch Zuhause sind. Wobei jetzt erstmal nix mit einschalten und Wäsche waschen ist, denn der Servicetechniker kommt morgen erst (also bis dahin auch nix anzuziehen *zwinker*). Eine neue Waschmaschine bringt er ebenfalls direkt mit, die hat sich mein Broemmel gestern schon ausgesucht. Ganz alleine, denn um die Wäsche kümmert er sich. :-) ♥

Also! GUTES GESCHENK zu Weihnachten: RAUCHMELDER.
Wir haben Glück sei Dank überall welche.

Vase Circles und Ornament The Glass von House Doctor bei Verliebt in Zuhause
SmaragdgrüneVase Circle von hier

Mein Blogumzug von dem ich letzte Woche geschrieben habe steht noch aus. Die Technik dort gefällt mir nicht so ganz. Und offenbar muss ich zudem auf meine alten Blogartikel verzichten. Die kann ich dort nämlich nicht einspielen. Das finde ich nicht so toll, also werde ich weiter daran herum pfriemeln... Auf einem neuen Blog ohne meine alten Beiträge starten? Fühlt sich im ersten Moment komisch für mich an. Irgendwie nackisch, oder wie seht ihr das? Ist ein bisschen, als würde ich ohne Klamotten in ein neues Haus einziehen. Näää ... ;-P

Na mal sehen.
Zunächst einmal wünsche ich euch ein wunderbar schönes drittes Adventswochende!
Grüßchen Naddel ♥


04 Dezember 2015

Eine bewährte Rückschau, ein baldiger Abschied und etwas Neues

Eine bewährte Rückschau,

 ein baldiger Abschied und etwas Neues


Bye, bye November.
Bye, bye Blogspot.
 Hallöchen ihr Lieben zusammen.

Ich weiß gar nicht wo genau ich anfangen soll, deswegen gibt es zuerst einmal den bewährten 12tel Blick, den Tabea hier (*klick*) jeden Monat sammelt.


Mein Oktoberblick habe ich nicht geschafft und so fehlt auch dieses Jahr mal ein Monat.
Wieder nicht alle Zwölfe geschafft! *lach*
Aber 2016 vielleicht, denn ich weiß ganz genau schon,
welch' hübschen Ort ich nächstes Jahr im Wandel der Zeit fotografieren möchte!


Zwar ist es bald richtig Winter und ich trage bereits meine dicke Jacke wieder, doch in meinem Garten stehen verwelkte Blüten und Samenstände zeitgleich neben neuen Blümchen.


Sogar an ein und derselben Pflanze (hier an meiner Hortensie) bilden frisches und einst frisch gewesenes einen hübschen Kontrast.
Aber auch die grünen Blättchen bleiben nicht wie sie sind,
denn alles verändert sich und nichts auf der Welt bleibt wie es ist.
Alles ist stets im Wandel und dabei ist er selbst beständig.


Die Natur stellt sich nicht die Frage ob der Sommer fort ist und nicht wiederkommt. Sie ist sich dem Lauf der Dinge sicher und, egal wie warm oder kalt es im nächsten Jahr wird, sie bereitet sich vor und bildet bereits die neuen Triebe für die kommende Saison.
Auf diese Weise wechselt sie immer wieder ihre Form, verändert sich und definiert sich stets neu.


So, jetzt habe ich euch jede Menge über Veränderung erzählt und mit jedem Wandel ist stets ein Abschied verbunden: Ich werde meinen Blog bei Blogger schließen.
Genau richtig, aber keine Sorge, denn dafür gibt es einen schönen Grund -und nein, ich bin nicht schwanger, wäre ja auch kein wirklicher Grund, oder? Es ist auch nur ein kleiner Abschied, denn ich werde mit meinem Blog umziehen. Immer wieder habe ich überlegt, wann der richtige Zeitpunkt ist euch davon zu erzählen, denn noch habe ich meinen Blog hier. Gleichzeitig stecke ich mittendrin in meinem Umzug und zu schreiben, also einen Post zu veröffentlichen habe ich schon lange nicht mehr geschafft. Letztlich dachte ich mir, was soll's! Schließlich habe ich Neuigkeiten zu erzählen und ihr könnt ruhig an meinem Umzug teilnehmen. Irgendwie müsst ihr das sogar, denn ohne euch ist es völlig egal wo ich blogge. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mitkommt und ohne euch wäre es woanders sowieso ziemlich blöd. 

Aber weshalb ziehe ich überhaupt um?
Puh, bin ich aufgeregt, nun kommt die eigentliche Neuigkeit: Schon immer wollte ich selbstständig sein, also im unternehmerischen Sinne und Gründerin werden. Und seitdem es meinen Blog Verliebt in Zuhause gibt, wuchs in mir der Wunsch was eigenes zu machen und den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen. Das ich das nicht kann oder schaffe, daran habe ich nie gezweifelt. Allerdings wusste ich lange nicht, inwiefern ich die Kraft aufbringen und woher ich die Zeit holen könnte. Daher bin ich lange Zeit nicht über das Träumen hinaus gekommen.


Heute ist es fast genau auf den Tag ein Jahr her, als mir die liebe Gabriela von G wie... die richtigen Worte zugeflüstert hat: "Wieso versuchst du es nicht mit einem Online-Shop? Ich hab ganz klein angefangen vor etwa 4 Jahren. Das ist alles über die Jahre gewachsen. Ich bin sicher, dass du das auch könntest. Trau dich!"

Diese Worte waren magisch und für mich sehr besonders. Ich bin mir ziemlich sicher, Gabriela ist sich nicht bewusst, dass ihr Zuspruch damals der zündende Funke für mich war. Klar, mein Broemmel, meine Familie und Freunde haben mich auch bestärkt und unterstützen mich immer. Doch manchmal sind es Außenstehende, die nicht aus dem privaten Umfeld entstammen und mich mit ihrer objektiven Betrachtung dazu bringen, endlich meine eigenen Gedanken zu sortieren und fokussieren zu können. Liebe Gabriela, genau dafür danke ich dir an dieser Stelle von Herzen sehr!!! ♥♥♥

Schätze mal, ihr wisst allmählich was genau meine Neuigkeit nun ist?
Ich habe gegründet. Jawohl! :-D Ich habe nun einen Online Shop für Wohnaccessoires, Dekoration und andere schöne Dinge eröffnet und genau dorthin möchte ich mit meinem Blog hinziehen. Es ist wirklich toll und ich freu mich wahnsinnig diesen Schritt gemacht zu haben. Ich stecke nicht nur voller Freude, sondern habe einen Haufen Energie dadurch gewonnen. Trotz, dass es viel Arbeit ist (darüber sicherlich ein anderes Mal mehr) habe ich ein Ziel vor Augen und bin glücklich diesen Schritt gegangen zu sein. Verdammt glücklich! :-))


Sooo und jetzt bin ich wahnsinnig gespannt und verdammt neugierig auf eure Kommentare! :-)

Übrigens meinen Shop findet ihr unter www.verliebtinzuhause.de

Liebe und aufgeregte Grüße
eure Naddel

Nachtrag: ich habe euch den Rabattcode "BloggingFriends" i.H.v, 10% bis zum 11.12.2015  eingerichtet. :-)