30 Januar 2018

Gib dem Affen keine Schokolade

Glück, Gesundheit und Erfolg - in der Silvesternacht hoffen wir auf die großen Dingen im Leben. Des Öfteren schon habe ich mich dazu geäußert, dass ich jedes Jahr stets ohne Vorsätze starte. Und damit meine ich solche profane Dinge wie mit dem rauchen aufzuhören, wieder öfters joggen oder endlich meine Büroschränke auszumisten. Diese Dinge nehme ich mir ständig vor und deswegen brauche ich dafür kein Neujahrsstichtag. Ich verrate dir mein Ziel: mehr machen, weniger Perfektionismus und hinfort mit der Aufschieberitits.

Wohnzimmer Dekoration: Fake Kamin

Perfektionismus und Aufschieberitis: Wie ich die Schokolade vor mir selbst verstecke


Wenn ich mir was vornehme, dann zu 100%.

Dabei darf es gerne etwas mehr sein. Alles muss bis ins kleinste Detail erledigt sein und selbst dann fällt es mir schwer mich zufrieden zu geben. Dass ich deswegen viel zu viel Zeit für meine Dinge aufwende, brauche ich wohl nicht extra erwähnen. Viel schlimmer ist, dass mir meine Neigung zum Perfektionismus unnötig Energie raubt.
Was für eine unglaubliche Erkenntnis,
da hätte mein Therapeut auch mal selbst drauf kommen können.
Wie auch immer, denn was für ein (dummes) Fazit ziehe ich daraus?

Wohnzimmer Dekoration: Fake Kamin

Wohnzimmer Dekoration: Fake Kamin

Wohnzimmer Dekoration: Fake Kamin

Ich sagte mir schlichtweg: "Was ich nicht tue, das kann mir keine Zeit und Energie rauben." Und so setzte bei mir die Aufschieberitis ein -ich warte solange bis ich genügend Zeit habe und rette mich damit vor unnötigen Streß. Geniale Idee.

Naja, du hörst sicherlich das kleine Ironie-Äffchen lachen, welches mir manchmal in der Liste der WhatsApp-Emoticons fehlt: Auf der anderen Seite wächst nämlich die Liste unerledigter Dinge unaufhaltsam an und dadurch fühlt sich das Ganze dann doch nicht mehr so wirklich clever an. Ebenso macht es mich kein Stück glücklicher. Ich vermute daher kommt die Bezeichnung Selbstverarschung.

Blöder Perfektionismus: Aktion vor Perfektion

Das wäre in etwa so, als würde ich die Schokolade vor mir selbst verstecken und sie anschließend trotzdem finden -bin ja nicht blöd. Oder doch? Ich glaube das Äffchen schlägt gerade die Hände vor dem Gesicht zusammen. Ja, nee -ist klar. Soviel also zur Ironie bei der Selbstverarschung und blöd will ich dann lieber auch nicht sein. Also habe ich mir zu Neujahr "Aktion vor Perfektion" als Ziel in meinen Jahreskalender gekritzelt und dahinter "Gib dem Affen keine Schokolade" hinzugefügt. Ich hoffe mich zukünftig so besser selbst zu motivieren und wieder öfters und wieder mehr zu machen.

Zum Beispiel will ich für unseren neuen Fake Kamin eine Rückwand installieren. Einer meiner neuen Dekoecken im Haus, die ich hiermit bei den liebsten Lieblingsecken verlinke.

Wohnzimmer Dekoration: Fake Kamin

Wohnzimmer Dekoration: Fake Kamin

Wohnzimmer Dekoration: Fake Kamin

Momentan denke ich über Riemchenklinker nach, die ich an die Wand kleben will.

....vielleicht sogar dieses Jahr noch. ;-)

Und du, was machst du?

LG Naddel


P.S. Die Aktion Lieblingsecken geht nur noch ein paar wenige Tage...der Affe winkt mit dem Zaunpfahl. ;-)

Kommentare:

  1. dann gutes Umsetzten deines Vorhabens

    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Naddel,
    Brilliant! Ich lese sorgfältig, was du geschrieben hast.
    Ich mag das präsentierte Schwarz-Weiß-Dekor sehr. Ich verstehe die Sprache nicht gut: Ist es schon dein Zuhause oder ist es ein Modell ... in der Zukunft ?! Wie auch immer, es ist super!
    Warme Umarmungen, Mia

    AntwortenLöschen
  3. Na dann mach mal Action, liebe Naddel.
    Du wirst dich wundern. Manchmal ist es schon im ersten Versuch perfekt. Dein Äffchen wird sich vor lauter Langeweile ganz schnell eine andere Scholadenquelle suchen. Wirst sehen.
    Riemchenklinker ist bestimmt schön. Ich dachte bei unserem mal an so eine Tapete. Geht erstens schneller und zweitens wieder ab. Oder Tafelfarbe? Konnte mich nicht entscheiden (Ach was??) Also ist noch gar Nix passiert.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Naddel,
    es hat Spaß gemacht, deinen Post zu lesen. Ich habe mich bei vielen wiederentdeckt.
    Jetzt wünsche ich dir erst einmal gutes Gelingen.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Naddel,
    Ich fände Holz ja schöner als Riemchenklinker.
    Aber das ist Geschmackssache...
    Auch so finde ich den Kamin klasse, manchmal ist weniger ja mehr.
    Und Schokolade verstecken, wer macht denn sowas?
    Ich finde sie immer!!!
    Dir einen schönen Abend, lieben Drücker Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Naddel,
    Toller Post!! Ich weiß schon weshalb ich so gerne bei dir lese ;-),du bringst die Dinge gelungen auf den Punkt!! Ja dass gefällt mir sehr, nur weiter so! Für deinen Fakekamin könnte ich mir eine Spiegelflächen gut vorstellen und zwar abgedunkelt, die vergrößert den Raum und ist leicht rein zuhalten. Wünsche dir einen wunderschönen Sonntag.

    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Baddeley, ich wollte mich auch mal bei dir verewigen... Ich habe da auch noch Ideen für deinen Fakekamin. Vielleicht besprechen wir das bei einer Runde "Aktion statt Perfektion" walken??
    Fühl dich gedrückt und... Cooles Kostüm gestern ;)
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich, liebe Naddel, ein toller Post!
    Und die Schokolade verstecke ich auch gern vor mir selber,
    um sie dann eine halbe Stunde später wieder zu finden :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  9. Deine Lieblingsecke gefällt mir sehr. Die Wand finde ich super, so wie sie ist. Aber es macht Spaß immer wieder was Neues auszuprobieren. Das geht mir auch so.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Naddel,
    ach ja, das Perfektionismus-Ding kenne ich auch......man kann ja nicht aus seiner Haut heraus!?!
    Aber deine Lieblingsecke gefällt mir sehr! Die reduzierten Farben und edlen Details sind genau mein's. Ich würde alles so lassen, aber vielleicht findest du noch irgendwo die zündende Inspiration.
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Beim Lesen deines Posts kommt mir manches bekannt vor. Aber vor Perfektion brauche ich mich nicht schützen, die habe ich nicht.
    Ich fange gern vieles an und habe dann Probleme alles ordentlich zu erledigen.
    Am Ende sieht es ähnlich aus wie bei dir. Vieles steht in der Warteschleife.
    Aber dieses Jahr wird alles besser! Bestimmt!
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Naddel,
    ganz lieben Dank für deinen Besuch bei mir :-)
    und Schokolade schaffe ich gar nicht zu verstecken, die esse ich vorher schon immer auf :-))))
    Ganz liebe Grüße von
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Naddel,
    ich habe auch schon vor langem aufgehört, mir für das neue Jahr irgendetwas vorzunehmen. Ich habe mich nie daran gehalten und wieso sollte ich mir nur einmal im Jahr etwas vornehmen und warum braucht man dafür unbedingt ein bestimmtes Datum? Listen mache ich auch keine mehr, weil ich dazu neige unrealistische Ziele aufzustellen, die ich dann in der Zeit nicht erreichen kann und das frustet mich, wenn ich sehe wie wenig ich erledigt habe oder wie lange ich dafür gebraucht habe.
    Bei mir klappt das mit dem Erledigen jetzt genauso gut (oder schlecht), aber ich fühle mich besser dabei.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Projekten und ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nadel, ich nehme zum neuen Jahr auch keine Vorsätze mehr vor, das klappt sowieso nie und Schokolade verstecken, klappt leider bei mir auch überhaupt nicht :-(
    Mir gefällt die Kaminecke so schlicht auch sehr gut.
    LG und ein schönes Wochenende
    Dani

    AntwortenLöschen