03 März 2018

Rezepte für Zwei: Asiatisches Chili con pavo mit japanischen Auberginen

Haben wir nicht eine A****kälte zur Zeit? Ich finde solche extremen Minustemperaturen lassen sich am besten mit einem leckeren Chili beantworten. Wenn draußen der Wind eisig pfeift und sogar meine Autotür einfriert (ich steige momentan über die Beifahrerseite ein und aus), dann ist ein heißer Teller Chili genau richtig um mich aufzuwärmen. Und für den kleinen extra Hitzeeffekt gibt's bei mir heute Asiatisches Chili con pavo mit japinischen Auberginen.

Wohlfühlrezept bei kalten Wetter: Chili con pavo

Momentan habe ich, wie meistens fast jeder von uns, nicht die Zeit Essen lange vorzubereiten.
Glücklicherweise, gibt es eine Menge Rezepte die schnell und einfach zubereitet sind und Chili ist eines davon. Es gehört mit zu meinen Lieblingsrezepten unter anderem auch, weil es auf so vielfältig Art und Weise abgewandelt werden kann.
Dieses Chili con pavo ist ähnlich wie mein Chili con carne, außer dass ich anstelle von Hackfleisch Putengeschnetzeltes verwende. Dadurch ist es fettärmer und natürlich reich an Eiweiß –für alle Low-Carb Fans.

Blog Dinner -Rezept zwei Personen: Asiatisches Chili con pavo mit japanischen Auberginen

Was ist eine "Japanische Aubergine"?


Gestern habe ich zufällig japanische Auberginen gefunden und war gleich hin und weg aufgrund ihrer Farbe und ungewöhnlich schlanken und lang gezogenen Form. Nach einer kleinen Recherche fand ich heraus, dass sie im Gegensatz zu den gewöhnlichen Auberginen eine dünnere Haut haben. Außerdem sollen sie etwas süßer und aromatischer schmecken. Ein Kollege verriet mir, dass sie wohl auch roh im Salat verwenden werden können. Aber er war sich nicht hundertprozentig sicher, also muß ich das doch noch einmal selbst in Erfahrung bringen.

Blog Dinner -Rezept zwei Personen: Asiatisches Chili con pavo mit japanischen Auberginen

Da ich keinerlei Erfahrung mit der japanischen Aubergine hab, entschloss ich mich mein Chili con pavo im Backofen zu garen und darin die Auberginen im Ganzen zu grillen. Nun ja und wenn schon japanisch auf der Aubergine drauf steht, dann sollte mein Rezept auch einen asiatischen Touch erhalten. Deswegen habe ich zu den üblichen Gewürzen für ein leckeres Chili noch Sambal Olek hinzugefügt. Anstelle von Salz verwende ich gerne Soja-Sauce und natürlich gehört die in ein asiatisches Chili. Ich finde ohne geht’s gar nicht.

Und ja, ich habe somit für das Chili con pavo selbst keinen einzigen Krümel weißes Salz verwendet.

Schnelles Rezept: Asiatisches Chili con pavo mit nur 10 Minuten Vorbereitungszeit

Die meiste Arbeit ist wohl die Dosen und Packungen zu öffnen. Ansonsten ist die Zubereitung aller Zutaten wirklich super-easy-peasy und absolut schnell erledigt –alle Zutaten und Gewürze werden einfach in einer Schüssel miteinander verrührt (außer die japanische Auberginen) und kommen anschließend auf’s tiefe Backblech. Die japanischen Auberginen werden auf die Chili Masse oben drauf gelegt und ab damit in den Ofen. Der Backofen garantiert dann noch die extra Wärme an kalten Tagen.
Blog Dinner -Rezept zwei Personen: Asiatisches Chili con pavo mit japanischen Auberginen

Ok, komme ich endlich mal zum Rezept .

Rezepte für 2 Personen:
Asiatisches Chili con pavo mit gegrillten japanischen Auberginen

  • Zutaten für Chili con pavo:

  • 1 Dose Mais (285g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Kidneybohnen (260g Abtropfgewicht)
  • 1 Pckg. Passierte Tomaten (500g)
  • 400g Putengeschnetzeltes
  • 300g Japanische Auberginen
  • Chili Gewürze :

  • ½ -1 TL Kreuzkümmel (Cumin) ( ! intensiv)
  • 2 TL *Pfeffer
  • Schwarzer & weißer Pfeffer
  • 2 -3 Zehen Knoblauch
  • Asiatische Gewürze :

  • 2 -4 TL Sambal Olek (scharf und, oder fruchtig je nach Geschmack und Vorliebe)
  • 4 -6 TL Soja Sauce
  • Asiatisches Chili con pavo -die Zubereitung :

  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Alle Zutaten, außer das Fleisch in einer Schüssel verrühren und abschmecken. Das Cumin kannst du nach Vorliebe dosieren, da es relativ intensiv ist, was allerdings durch das Garen wieder abgemildert wird. 
  • Das Fleisch dazu mischen und alles auf ein tiefes Backblech legen. Die japanische Auberginen werden oben drauf gelegt und dann alles für 30 Minuten in den Backofen auf mittlere Schiene schieben.
  • Zwischendurch kontrollieren ob das Chili austrocknet und ggfls. eine Tasse Wasser nachgeben.
 Wir haben dazu Feldsalat serviert. Sehr gut schmeckt außerdem Joghurt dazu.
Guten Appetit.

Blog Dinner -Rezept zwei Personen: Asiatisches Chili con pavo mit japanischen Auberginen

Mein Rezept verlinke ich natürlich beim Blog-Dinner. 
Falls du es noch nicht kennst, dann schau mal vorbei, wir suchen dieses Wochenende noch Rezepte für zwei Personen.

Übrigens: Die japanischen Auberginen, sehen nach dem Grillen nicht mehr so schön violett aus und schmeckten mir etwas fad. Ich habe sie daher noch nachgesalzen.

Und zum Schluss noch, ganz lieben Dank für die wunderbaren Worte bei meinem letzten Post für Mama. Mir ist das Herz aufgegangen...

LG Naddel

Kommentare:

  1. Liebe Naddel,
    hört sich gut an!
    Die Aubergine hatte ich schon auf dem Markt gesehen, aber noch nicht probiert, nehme gerne die runden :) aber werde ich mir das nächste Mal dann auch besorgen.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Chili und deine Variante hört sich verdammt lecker an. Und von japanischen Auberginen höre ich heute zum ersten Mal. Was es nicht alles gibt. Danke fürs Rezept!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Naddel,
    oh das hört sich lecker aus. Japanische Auberginen sind mir auch noch nicht über den Weg gelaufen. Muss ich mal demnächst die Augen etwas größer aufmachen, vielleicht hab ich sie übersehen, weil sie so schmal sind, hi, hi.
    Ja, hier ist es auch Gesäßkalt, aber langsam gehen die Temperaturen nach oben, nur noch -4 Grad.
    Ich wünsche dir ein warmes Wochenend, liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Naddel,
    da wird einem schon vom Lesen wärmer.
    Ich glaube, danach kann man Feuer spucken, oder?
    Von den Auberginen bin ich ja etwas enttäuscht, sie sehen so verschrumpelt aus, gar nicht mehr so hübsch wie vorher.
    Aber wenn sie schmecken.
    Ich habe heute schon mal für unser nächstes Thema gekocht, kommt ja dann am Montag.
    War ganz lecker ;)
    Dir einen kuscheligen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Naddel,
    das Chili-Rezept klingt lecker und sieht auch lecker aus. Werde ich bestimmt nachkochen.
    Hab noch einen schönen Samstagabend
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Naddel,

    wir hier lieben dieses Rezept mit Pute auch sehr, ich mag es viel viel lieber als mit Hackfleisch. Sehr lecker sieht es aus, vorallem Deine Zubereitungsvorgehensweise finde ich spannend. Im Backofen werden wir das auch mal probieren.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. oh das hört sich sehr interessant an liebe Naddel und sieht so lecker aus!!!
    Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen